Yard Work

Gehört zum täglichen Leben im 0.0. Am Stargate Schmiere stehen.

Ich hatte ja schon diverse Erlebnisse, wo ich darüber berichtete, dass man während einer CTA oder einer Strat-OP auch ganz gut den Haushalt machen kann. Meist handelt es sich bei diesen Operationen eher um strategische Einsätze, um zum Beispiel einen Timer zu sichern. Man ist nicht wirklich im Gefecht, sondern steht quasi nur irgendwo Schmiere. Ich mag diese Flotten nicht aber sie müssen halt getan werden. Das gehört halt zum Leben im 0.0 dazu. Da ist nicht alles immer HalliGalliDreckSauParty.

Als ich von einem entspannten Nickerchen auf dem Sofa wach geworden war und mich noch verpeilt in EVE einloggte, stellte ich fest dass es eine Strat-OP gab, an der ich teilnehmen konnte. Gefordert wurden Svipuls, Jackdaws und Ceptoren. Kann ich alles fliegen und habe ich auch alles vorrätig. Da ich schon lange nicht mehr in der Svipul gesessen hatte und mir langsam Sorgen machte, ob die auch ohne Fremdstart-Kabel anspringen würde, pflanzte ich meine vier Caldarischen Buchstaben in die Svipul und startete die Systeme. Sie war zwar etwas staubig und zeigte den ein oder anderen Rostfleck, machte aber ansonsten einen guten Eindruck.

Erfreut nahm ich zur Kenntnis, dass die Triebwerke ansprangen. Das Neuralinterface hatte auch keine Aussetzer. Kein Negatives Feedback an den Synapsen-Controllern. Alles sah gut aus und einer kleinen Runde mit der Truppe, um den Block stand nichts im Wege. Wir zündeten unsere Triebwerke und dockten ab. Das Ziel des Abends war es, diverse Nodes zu beschützen. Das ist sicherlich genau so interessant, wie der Goldfarbe an einem Amarrianischen Klo beim Trocknen zuzuschauen. Aber hey, it’s a dirty job but somebody’s gotta do it.

Während ich im Zielsystem so um das ein oder andere Gate auf 5000 Meter im Orbit vor mich her dümpelte, nutzte ich die Zeit, um die Access Listen unserer Strukturen komplett zu reorganmisieren und neu anzulegen. Was sich da so alles angesammelt hatte. Herrgott, das sah aus wie bei Jacus Roden hinterm Sofa. Hinz und Kunz hatten Dockingrechte. Da musste dringend mal mit dem Mopp feucht durch gewischt werden. Im Orbit konnte aktuell nichts schief gehen und so hatte ich genügend Zeit, die Access-Listen auf den neuesten Stand zu bringen. Soll mal einer sagen, während einer Strat-OP könnte man nichts sinnvolles erledigen.

Alles in allem mag ich diese Art der Einsätze nicht. Sie sind pure RL-Zeitverschwendung, aber dennoch sind sie für SOV-Holder absolute Pflicht. Wir als Teil der DCU und somit auch der DRF sind nicht nur für unseren eigenen RZR-Space, sondern auch für den unserer Freunde verantwortlich. Da muss man auch mal in den sauren Apfel beißen und an einem langweiligen Gate am Arsch der Welt eine Runde Schmiere stehen. Außerdem hat man als gestresster CEO dann auch mal Zeit die Hausarbeit und den Garten zu machen.

Die Svipul kam auch mal vor die Tür. Was will man also mehr?

Kommentar verfassen