Aug 09

Russisch für Anfänger

Abkürzung per Jump-Bridge an einer POS. Auf dem Weg nach Feythabolis

Seit einigen Tagen streiten sich Circle of 2 und die DRF um Feythabolis. Beide Fraktionen beanspruchen dieses Gebiet als Renterspace. Nachdem alle diplomatischen Verhandlungen keinen Erfolg brachten, entschied man sich zu einem bewaffneten Konflikt. Feythabolis, welches der Solar Fleet verwaltet wurde, ist nun ein Kriegsschauplatz. Seit einigen Tagen brechen auch Piloten der DFP vermehrt auf, um die DRF Truppen im Rahmen der CTA und Max CTA zu unterstützen. Auch die Schweine schicken, wann immer es geht, ein Kontingent los.

Zusammen mit hunderten anderer Piloten brachen wir auf in Richtung Feythabolis, um dort unseren Dienst an der Waffe zu leisten. Dabei war alles auf den Beinen, was online war. Ceptoren, Battlecruiser der Ferox Klasse, Machariels, sowie diverse Carrier, Dreadnaughts und Titanen. Alles machte sich zusammen mit einigen Sprungfrachtern auf in unser weit entlegenes Staging System für die Operation.

Die Erebus. Einen Skin dafür habe ich schon. Fehlt nur noch das Schiff.

Ich selbst setzte mich in eine Ferox und nahm damit bislang an drei Schlachten erfolgreich teil. Was ich zuerst lernen musste, war den FC zu verstehen. Es gibt mehrere FC’s mit russischen Wurzeln. Die Kommandos werden i.d.R. zuerst in Russisch und dann in Englisch gegeben. Je nachdem welchen FC man erwischt, ist er schwer zu verstehen, wenn er englisch spricht. Ich musste mich daran sehr gewöhnen. Dankbar war ich dafür dass je nach Flotte ein fleißiges Helferlein die Kommandos dann auch als Broadcast gesendet hatte. Gerade das Ziel aufschalten wurde mir damit leicht gemacht.

Was „Align to“ oder „Ausrichten auf“ bedeutet, verstehe ich zumindest schon mal auf Russisch. Auch das „Jump“ Kommando verstehe ich. Leider weiß ich nicht wie es geschrieben wird. Lediglich bei „Ausrichten auf“ würde ich das mit unseren Buchstaben als „Rasgon“ oder „Razgon“ beschreiben. Vielleicht liest diesen Beitrag ja der ein oder andere Russisch-Stämmige Pilot und könnte mir das mal in „Lautschrift“ aufschreiben. Ich wäre dankbar.

Immer wieder beeindruckend, mit so vielen Spielern auf dem Grid zu sein.

Das heutige Gefecht fand in 3-YX2D statt. Ich war etwas spät dran, konnte aber noch zur Flotte aufschließen und so das letzte drittel erleben. Insgesamt war das Thema des Abends die drei heutigen Timer zu verteidigen, was wir erfolgreich getan haben. Die Gefechte mit Co2 waren recht ausgeglichen.

Wir flogen unsere Ferox Doctrine und kämpften gegen einen Hurricane/Drake Mix. Alle drei Timer wurden erfolgreich verteidigt und ich konnte mich noch an 25 Kills beteiligen, bevor sich Co2 zurückzogen und wir dann auch wieder gen Staging-System geflogen sind. Für mich war es ein netter Abend. Die CTA der letzten Tage hatten immer so um die 4 – 6h gedauert und gingen bis spät in die Nacht. Da ist man froh, wenn man nach getaner Arbeit auch mal früher docken kann.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie der Konflikt in Feythabolis weiter geht und halte euch, mit einiger Verzögerung (Intel und so) auf dem Laufenden. Vielen Dank jedenfalls auch an Co2 für den echt geilen Content. Endlich kann ich mal mehr tun, als immer nur ratten und warten, dass sich mal ein Schnarchzapfen aus Versehen in unsere Systeme verirrt.

Wenn jetzt noch Lumpy zum Winter kommen würden, wären wir auch über die kalten Tage mit Content versorgt.

2 Kommentare

    • Captn I Klo on 10. August 2017 at 12:47
    • Antworten

    Hehe sowas kenn ich hab damals meine ersten Flotten mit AAA geflogen da war das auch so.

    • Arame Azue on 10. August 2017 at 20:38
    • Antworten

    Also Neo, das musst du doch noch aus dem FF können seit unseren gemeinsamen Tagen mit der IAC 😛

Kommentar verfassen