Tutorial: EVE Client Ersteinrichtung

Wie richtet Neo seinen Client ein?

Wie man ja in den vergangenen Wochen und Monaten sehen konnte, freunde ich mich immer mehr mit dem Streaming an. EVE Online steht dabei im Fokus. Mittlerweile ist die wöchentliche G-Fleet immer auch live auf Twitch zu sehen.

Seit kurzem betreibe ich meinen eigenen Youtube-Kanal und lagere dort auch die Aufzeichnungen meiner Streams für die Ewigkeit. Seit ein paar Tagen habe ich dann nun auch mein Setup etwas auf das Streaming ausgelegt und mit ein HyperX Quadcast Mikrofon samt eines Mikrofonarmes zugelegt. Meine Stimme hört sich seitdem auch nicht mehr so dünn an. Ich muss mich zwar daran gewöhnen, dass so ein rot leuchtendes Moped in meinem Sichtfeld herumbommelt, aber naja, irgendwas ist ja immer.

Eigentlich wollte ich nur streamen, aber mit der Einführung meines Youtube-Kanals kam dann auch die Idee auf, das ein oder andere Tutorial-Video online zu stellen. Bloß über was? Es gibt ja so ziemlich echt alles, was man sich vorstellen kann. Irgendwer hat schon zu jedem Thema ein Video raus gehauen. Ein Thema zu finden, war also schwer.

Als ich diese Woche ein Soundproblem in EVE feststellte und in meiner Verzweiflung irgendwann den kompletten EVE Client neu aufsetzen musste, kam mir die Idee für mein erstes Video. Immer, wenn ich meinen EVE Client neu aufsetze, durchlaufe ich das selbe Ritual. Ich muss den Client komplett neu konfigurieren. Fenster einstellen, Chats konfigurieren, das Overview einrichten, die Grafikeinstellungen machen, den Flottenverlauf konfigurieren und noch an einem Dutzend anderer Schrauben herumbasteln.

Da kam mir die Idee. Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen, wie ich meinen Client aufsetze, wie ich die Chats und das Overview einstelle und was ich mit den Grafikeinstellungen anstelle. Eventuell ist ja auch jemand dabei, der den ein oder anderen Kniff noch nicht kannte.

Was lag da also näher, als das Profil meines Altchars „Kel Rashem“ zu purgen und das ganze Ding mal durch zu gehen? Das Ergebnis des ersten Videos habe ich dann auf meinen Kanal hochgeladen und ich muss sagen: Ich bin mit der Ergebnis recht zufrieden.

Geschossen habe ich das ganze als so genannten „One Taker“, also komplett ohne Schnitt. Nicht weil ich so ein absolut geiler Pro bin, sondern weil ich keinen Dunst vom Schneiden habe und auch nicht wüsste, wo ich in dem Video am besten etwas schneiden sollte.

Ich habe noch ein bis zwei Ideen für künftige Tutorials und hoffe, dass Euch mein erstes Video gefällt. Schauen wir mal, welches Thema ich als nächtes finde.

4 Kommentare

4 Pings

Zum Kommentar-Formular springen

    • T auf 12. Juni 2020 bei 13:29

    Hey Neo

    Schneiderwerkzeug (für Windows): Magix Vegas (ehemals Sony). In der ein- bis zwei Generation hinterherlaufenden Version günstig und zugänglich für Einsteiger. Kann ich nur empfehlen. Für Linux habe ich nur was aus der Hörensagen-Kiste: OpenShot.

    Gibt’s dann auch ein Tutorial „How to get Eve running on linux“? Sowas für Windowsgrobmotoriker 😀

    1. Ich hatte in der Tat schon mal daran gedacht, ein Linux Tutorial zu machen. Dazu benötige ich aber dann wohl einen zweiten Rechner. Meinen werde ich dafür nicht zurücksetzen 🙂 Mal schauen, was ich da so auftun kann.

      Beim Schnitt habe ich mir KDEnlive angeschaut. Das scheint ganz gut zu gehen. Ich brauche jetzt nur noch Material, mit dem ich arbeiten kann.

  1. Ich empfehle für Linux und Windows Olive

    https://www.olivevideoeditor.org/

    1. Oh nice. Das habe ich gleich mal installiert. Danke für den Tipp.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.