Spaß mit der Horde

Abdocken im Staging: Die Noob-Fleet geht auf Enterfahrt

Arrrr, Ihr Landratten. Ahoi und an Bord. Zusammen mit Käptn Follet machte sich die Noob-Fleet auf den Weg in die neue Heimat von Pandemic Horde, um zu schauen, ob sich die neuen Nachbarn auch schon in Geminate eingelebt haben.

Wir hatten uns für Fregatten bis maximal Zerstörer entschieden. Da Logistic auf einer Noob-Fleet etwas für Leichtmatrosen ist, entschieden wir uns dazu, gar keine mit zu nehmen. Stattdessen stieg jeder in ein Schiff, das irgendwie schießen konnte. Ich stieg in eine vier Jahre alte Wolf, deren Fitting sich auch nie geändert hatte. Irgendwann hatte die Wolf einen neuen Slot bekommen. Mir war es Wumpe. Es wird geflogen, was auf den Tisch kommt.

Mein Schiff, die „Wolle Petry“ auf dem Weg durch das Horde Gebiet

Die Flotte war hoch motiviert und das Motto „Wir werden alle Sterben“ tat sein übriges. Jeder Pilot hatte sein Schiff versichert und auf der Stationsbar einen Caldarischen Rum getrunken, bevor er sich die Augenklappe umschnallte, das Holzbein anschraubte und mit dem Papagei auf der Schulter sein Schiff betrat.

Kaum war die Enterflotte im Horde Space angekommen, ging der Spaß auch schon los. Als erstes flog uns eine Svipul samt Pod in den Weg.  Frei nach Xamuel Lennox vom Sternenzerstörer Tyrant „Das war der erste Fang des Tages“.

Hit and Run am Gate. Hat zwei mal sauber funktioniert. Danach mussten wir türmen

Im Anschluß trafen wir noch eine Tayra, eine Cormorant, eine fast 600 Mio ISK schwere Stratios, eine sehr widerstandsfähige Maller, eine herum dümpelnde Epithal,  eine Enthosis Velator, einen armen Tropf in seiner Procurer,  und noch eine Enthosis Condor,  bis dann endlich die HomeDefense-Flotte der Horde anrückte und uns in einen massiv geilen Kampf verwickelte.

Eine fast 600 Mio schwere Stratios stirbt. Sie war zur falschen Zeit am falschen Ort.

Wir wurden im darauf folgenden Kampf natürlich extrem aufgeraucht. Aber das nicht, ohne noch etwas mit zu nehmen. Wir erwischten noch eine Caracal und einen Raptor, bevor wir von der Übermacht platt gewalzt wurden. Horde hatte sich ganz schön Zeit gelassen, um eine Defense-Fleet zu formen. Wir hatten viel eher damit gerechnet, von denen weg geraucht zu werden, aber anscheinend waren die zu sehr mit dem Entosen der Systeme beschäftigt und wurden von uns kalt erwischt.

„Wolle Petry“, meine Wolf aus der „Fregattenkisste“ kurz vor ihrer Explosion.

Ich war einer der letzten, die dran glauben mussten. Meine Wolf platzte samt Pod noch am Ort des Geschehens. Dennoch war ich glücklich. Das war eine richtig geile Noob-Fleet. William hat einen super Job gemacht und dank Julian Hertel (CONDI) und Ise Grim (RZR) hatten wir zwei echt gute Scouts, die uns jede Menge Opferlämmer Targets vor die Kanonen dirigiert haben.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei William Follet für den FC, Julian Hertel und Ise Grim für das exzellente Scouten und bei allen Teilnehmern für die Super Noob-Fleet.

Am kommenden Freitag gehen wir zur Entspannung wieder eine Runde minern. Die Details findet Ihr wie immer auf der Website der Noob-Fleet, im Ingame-Chat „Noob-Fleet“ und im offiziellen EVE Online Forum.

1 Kommentar

    • Wuschelchen on 11. März 2018 at 9:49
    • Antworten

    Moin Neo,

    du hast doch glatt:
    https://zkillboard.com/kill/68587391/

    und den armen Tropf vergessen der mich gewebbt und nicht mit dem E-Neut gerechnet hat der ihn auf einmal leergesaugt hat xD

    https://zkillboard.com/kill/68587411/

    lg Wuschel

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.