G-Fleet 2018 – Auf nach Berlin

Von Düsseldorf nach Berlin. Die G-Fleet wird erwachsen.

Seit einigen Jahren findet in Deutschland die G-Fleet statt. Veranstaltet wird sie unter großem organisatorischen und finanziellen Aufwand von Tairon Usaro und einigen EVE Enthusiasten aus dem ganzen Bundesgebiet. Die G-Fleet ist das größte Corpunabhängige Spielertreffen in Deutschland und für mich seit 2016 ein absoluter Pflicht-Termin.

Das Konzept der G-Fleet überzeugt. Es gibt für einen moderaten Eintrittspreis zwei Tage genügend Möglichkeiten im Real-Life mit ‚Gleichgeschwachsinnten‘, wie ich sie gerne nenne, herum zu hängen und zu fachsimpeln. Für das leibliche Wohl (Im Eintrittspreis inbegriffen) ist ebenfalls gesorgt. Ich habe mir dort wegen der freien Verpflegung schon den Titel der amtlichen G-Fleet Buffetfräse eingehandelt. Ganz besonders gut gefällt mir an der G-Fleet vor allem das ganze Drumherum. So gab es 2016 z.B. die Möglichkeit an diversen Schenker Notebooks mit einer Oculus-Rift Brille eine Runde EVE Valkyrie zu spielen. Im Jahre 2017 hatte man dank Caseking als Sponsor ein paar Noblechairs Blue/Black vor Ort, die von interessierten Spielern zum halben Preis erworben werden konnte. Da habe ich mir auch gleich einen gesichert. Die zukünftige Frau Neovenator hat ihn mir zu Weihnachten geschenkt.

2018 wird die G-Fleet aus meiner Sicht irgendwie erwachsen. Nicht dass sie organisatorisch erwachsen hätte werden müssen. Das ist sie schon lange, Die Professionalität der Organisation ist der krasse Hammer. Während aber andere Events wie das Fantreffen „Evesterdam“ in Holland mit einer weltweit bekannten Stadt als Location (Amsterdam) aufwarten können, erschien die G-Fleet mit der Wahl der Location in Düsseldorf eher wie ein Treffen in der Provinz.

Das wird sich nun 2018 ändern. Es geht in die Hauptstadt, nach Berlin.

Wie man einem Facebook-Posting von Tairon Usaro entnehmen konnte, findet die G-Fleet 2018 am 07-08. September 2018 in der „Alte Münze“ statt. Ganz klarer Fall, dass Frau Neovenator und ich dabei sein werden. Zwar lag die alte Location (Düsseldorf) räumlich etwas näher (30Km), aber für ein cooles Wochenende mit all den EVE-Nerds fahre ich auch gern mal in unsere Hauptstadt. Zumal da auch das ein oder andere Schweinchen zuhause ist.

Ich freue mich schon sehr auf die G-Fleet 2018 und würde mich freuen, den ein oder anderen Leser meines Blogs dort im RL zu treffen, um gemeinsam mal ein Bierchen zu zischen. Aktuell gibt es noch keinen Ticketverkauf. Das Team arbeitet gerade noch an der Planung des Events. Ihr solltet Euch aber in jedem Fall schon mal die Website der G-Fleet bookmarken. Die Tickets sind immer recht schnell vergriffen.

Website der G-Fleet: KLICK

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Ich mag Berlin nicht, ich will nicht das das in Berlin ist und wer fährt überhaupt freiwillig nach Berlin? *grml*

    Das das Event jetzt nur deshalb „erwachsen“ wird, weil es nicht mehr in der Provinz Düsseldorf stattfindet, naja, darüber kann man streiten.
    Ich fände es sehr schade, wenn das Event nur aus Namensgründen nach Berlin gewechselt ist um mit anderen großen Städte mithalten zu können und nun nicht mehr in dem Gebiet mit der höchsten EVE-Spieler Dichte stattfindet.

    Trotzdem viel Spaß in Berlin :=)

  2. Naja, wenn man z.B. in New York ist und sich mit jemandem unterhält. Der fragt dann „Woher kommst Du?“ und Du antwortest dann „Düsseldorf“, siehst Du erst mal fragende Augen. Dann muss Du ergänzen „Das ist in der Nähe von Köln“. Die meisten haben zumindest Köln schon mal gehört. Wenn man aber „Berlin“ sagt, nicken sogar gestandene Chinesen wohl wissend, dass es sich um unsere Hauptstadt handelt.

    Berlin ist mal gediegene 500 Kilometer von meinem Zuhause (Wuppertal) entfernt. Somit auch nicht mal mehr nebenan. Dennoch ist, wenn man in Island zur Notiz genommen werden will, aus meiner Sicht Berlin eine gute Wahl. Ein Isländer von CCP kann mehr mit berlin „anfangen“, als mit „Düsseldorf“. Mit erwachsen, meine ich genau das. Man wird (auch von CCP) als Veranstalter anders wahrgenommen, wenn man so ein Treffen in einer Stadt startet, die international absolut bekannt ist.

    Geografisch wäre übrigens Kassel optimal gewesen, weil es auf der Landkarte so ziemlich in der Mitte der Republik liegt. Einer der Gründe, warum das „Schweinecamp 2018“ im August dort stattfinden wird. Kannst ja mal auf ein Bierchen vorbei schneien 🙂

  3. Muss ich jetzt zwischengrätschen, aus eigener Erfahrung weiß ich, in den USA ist nicht Berlin die bekannteste Stadt bei uns, sondern Heidelberg. Frag einen Ami mal nach Heidelberg, die Chance ist gut das er ein freundliches Lächeln aufsetzt 🙂

    @Jezaja, ich teile deine Einstellung zu Berlin. Alles Voll, totales Verkehrschaos noch bevor man überhaupt die Stadtgrenze erreicht, war oft genug da. Wer weiß, wenn sich genug finden, die genauso denken, entsteht vielleicht ein zweites Mini-Fanfest in der Mitte von Germany 😀

  4. Okay, Heidelberg ist eine Ausnahme. Aber auch nur, weil dort die dichteste Barracks-Besidlung Deutschlands ist 😀

    • Gargarosh on 30. Januar 2018 at 14:32
    • Antworten

    Wenn ihr danach geht müsst ihr das Event nach Ramstein verlegen, das kennt jeder Ami. Bei uns ist nämlich die größte Airbase ausserhalb der USA :p

  5. Berlin oder nicht Berlin, das ist hier die Frage … Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Aber wie jeder Immobilienmakler bestätigen wird: Location, Location, Location. Und das im ganz wörtlichen Sinne. Wir haben in Düsseldorf keinen Veranstaltungsort gefunden der A. groß genug war und B. in unser Budget passte. Die G-Fleet 2017 platzte aus allen Nähten, und uns hat das Herz geblutet viele Ticketanfragen ablehnen zu müssen. In Berlin wird für jeden Gast Platz sein, der kommen möchte. Wir freuen uns auf die größte und beste G-Fleet ever! Und dass Berlin auch für internationale Gäste attraktiv ist sehen wir nicht unbedingt als Nachteil… 😊

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.