5% Strucke und neue Unterbuxen

Das Einsatzfahrzeug wurde schwer ramponiert.

Mein lieber Scholli, war das ein Abend. Zusammen mit William Follet und der G-Fleet sind wir gestern Abend wieder mal in Jita abgedockt. Das Motto des Abends war die allseits beliebte Polizeiflotte. Alle fliegen eine Navy Comet mit dem Polizei-Skin und machen zusammen im Low- und Nullsec Jagd auf alles, was bei drei keinen Führerschein vorweisen kann.

Soweit, so gut. Da wir nur noch Krieg mit zwei Corps haben, die wir nicht mal kennen, machten wir uns auch fast pünktlich auf den Weg. Man musste mal wieder auf mich warten, denn ich hatte vergessen, mir im HS einen Sprungklon abzustellen. Also schnappte ich mir wieder mal einen Interceptor und machte mich auf den 46 Jumps langen weg vom 0.0 durch den Lowsec nach Jita.

Der Abend wollte irgendwie nicht so recht in Gang kommen. Den halben Abend verbrachten wir damit, uns ein passendes Ziel zu suchen, doch anscheinend hatten die anderen Piloten in den Systemen, die wir durchquerten ein interessantes RL, denn es war kaum jemand in deren Heimatsystemen anzutreffen. Wir kamen nur langsam im Schwung.

Nachem unser Scout zwei mal als Tackle gegrillt wurde, hatten wir endlich langsam mal Erfolg. Eine Dragoon war der erste Kill des Tages.  Dann, nach etwas Zeit gerieten wir an eine Gang, die unter anderem eine Myrmidon und eine Prophecy an den Lootgott spendeten. Kaum waren wir mit den beiden fertig, gesellte sich eine Cerberus-Flotte zu uns und begann damit, uns auseinander zu nehmen.

Das war knapp. 5% Struktur blieb übrig, als ich ENDLICH in den Warp ging.

Todesmutig versuchten wir eine Cerberus down zu bekommen, doch der Loot-Gott war an diesem Abend nicht auf unserer Seite. Eine Sabre tauchte auf und bubbelte uns ein. Wir wehrten uns und versuchten noch eine Cerberus down zu bekommen, aber dann starb unser FC. Seine letzte Anbweisung war „get safe“. Ich zündete mein MWD und versuchte so schnell wie möglich aus der Bubble raus zu burnen, als ich anscheinend zum Primary Target der Gegner.

Der Schiffscomputer flutete mich mit eintreffenden Schadensmeldungen. Mein Schild war ruckzuck weg, meine Panzerung schmolz auch dahin. Ich war schon in den Struktur, als ich die Bubble endlich verlassen hatte. Es dauerte ewig, mich auf einen Fluchtpunkt auszurichten und just als ich mich schon im Pod da stehen sah, rauschte meine Navy Comet mit 5% Reststruktur in den Warp.

Auch auf Twitter unterwegs, der @EVE-Neovenator

Nachdem ich entkommen war, postete ich den oben angehefteten Post in der #tweetfleet auf Twitter. Neben einem Armor- und einem Struktur-Repper hätte ich da auch ein paar neue Unterbuxen gebrauchen können. Das war ja mal echt um Sackhaaresbreite.

Auf dem Rückweg kommandierte uns Mylardis Purvanen sicher zurück nach Jita. Wir dockten und lösten die Flotte auf. Es war ein wenig Mau, aber der Fight hatte Spaß gemacht. Schließlich haben wir auch etwas gegrillt und von den ISK her gesehen, haben wir weder Gewinn, noch Verlust gemacht.

Alles in allem hat die G-Fleet wieder Spaß gemacht. Kommenden Freitag wollen wir wieder mal eine Forward Operating Base angehen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr wieder dabei seid. Infos zur nächsten G-Fleet gibt es wie immer ingame im Chatkanal „G-Fleet.de“. Wir freuen uns auf Euch.

1 Kommentar

  1. Ich war dabei… War schön mit Euch.

Schreibe eine Antwort zu Barkkor Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.