Zu den Waffen

Truppen auf dem Weg in das Einsatzgebiet

In New Eden wird es nie wirklich langweilig. Wenn ich in den ganzen Jahren eines gelernt habe, dann dass Imperien kommen und gehen. Dass Bündnisse geschlossen und wieder aufgekündigt werden. Das ist das Salz in der Suppe von EVE. Nichts ist für die Ewigkeit. Auch keines der Bündnisse, die in EVE geschlossen werden.

Aus Freunden werden Feinde und aus Feinden werden Freunde, oder zumindest Koalitionspartner. In New Eden ist immer viel Bewegung. Traditionell geht der Spaß immer zum Winter los, aber dieses Jahr haben sich einige Entitäten wohl dazu entschlossen, dass es an der Zeit ist, das Sommerloch mit Content zu füllen. Ich begrüße das sehr.

Ich bin mit der Politik in EVE nicht so verbandelt, als würde ich das ganze verstehen. Was ich aber verstehe ist, dass auf uns im 0.0 eine Menge extrem cremiger Content zu rollt. Massive Flotten verlassen ihre sichere Heimat und reisen in riesengroßen Convoys in weit entfernte Sternensysteme, um dort die Flotten von Aliierten zu unterstützen. An anderen Stellen werden Standings resetted und so wird aus Freund ein Feind, oder zumindest jemand, dem man nichts mehr schuldet.

Ich finde das, was da zur Zeit geschieht, extrem spannend, denn auch in unserem kleinen, recht verschlafenen Winkel des Universums werden die Leute wach, setzen sich in ihre Schiffe und folgen dem Ruf an die Front. Fast täglich liefern wir uns zur Zeit kleinere oder größere Scharmützel mit den Truppen von Circle of 2. Vor kurzem haben sich ja auch FCON dazu entschieden mit der DRF/GemiCo zusammen zu arbeiten und nun flattert die Neuigkeit ins Haus dass Triumvirate sich anschickt FCON anzugehen.

Alles in allem verspricht der Spätsommer sehr interessant zu werden. Zumindest denke ich, dass wir nicht an Langeweile sterben werden. Ich für meinen Teil, freue mich schon auf den Content, der auf uns zu rollt und ich wünsche mir mehr Freizeit, um an all diesen Gefechten teilnehmen zu können.

Egal wie es kommt. Es wird spannend.

Kommentar verfassen