Wichtiger Raumschiff-Kram

Keepstar Removal Service? Kein Problem Ma’am, wir sind auf dem Weg.

Heute musste die G-Fleet zugunsten einer Koalitions-Operation ausfallen. Leider damit auch mein Twitch-Stream, weil man so etwas nicht einfach streamen darf. Meist mögen die FC’s es aus Op-Sec Gründen nicht, wenn ein Streamer solche Aktionen live aus der Flotte bringt. Schade, aber eben nicht zu vermeiden.

Wir stehen mittlerweile vor den Toren Mordors. Delve ist in PAPI-Hand. Nur ein paar Keepstars und ein kleines gallisches Dörfchen in 1DQ1-A stehen noch. Dazwischen wird mit dem groben Kehrbesen schon sauber gemacht. Heute fiel eine dieser “Die Keepstar muss weg” Flotten leider auf den selben Zeitslot der G-Fleet. Die G-Fleet musste somit abgesagt werden. Ich hatte großes erwartet. Allerdings wurde ich ein wenig enttäuscht, denn eigentlich hätte man uns nicht benötigt. Auf der anderen Seite ist es ein Keepstar-Kill und der macht sich immer gut im Führungszeugnis.

Ich startete von meiner Heimatbasis in Detorid mit einem Interceptor und machte mich auf den Weg in das Zielgebiet zum Sammelpunkt und besorgte mir vor Ort eine Jackdaw in T5ZI-S. Von dort aus sollte es dann später weiter zur Keepstar gehen.

Als ich in T5ZI-S ankam, tummelten sich schon über 1000 Piloten im Local. Es versprach voll zu werden. Kaum in der Jackdaw eingeklinkt, erschien auch schon der FC auf der Bildfläche. Razor würde sich mit einer kleinen Jackdaw-Flotte auf die Killmail huren äähhhh auf der Killmail verewigen. Mit allerfeinsten 9 FPS dockte ich dann mit der Flotte ab und bewunderte die hunderte von Capitals um mich herum. Von den Goons war nichts zu sehen, aber das hatte ich bereits erwartet. Es war ein offenes Geheimnis, dass die Keepstars nicht verteidigt würden.

Unter Feuer: Die Keepstar in PUIG-F

Der langen Rede kurzer Sinn: Wir warpten an die Keepstar, feuerten eine Salve darauf an, nur um darauf hin wieder zur Fortizar in den Tether zu warpen. Es war so viel Großbumms auf dem Feld, dass unsere Jackdaws da nicht weiter ins Gewicht fielen. Es war IMHO einfach etwas simpler Killmail-Tourismus. Das Ding explodierte dann auch ganz unspektakulär im Feuerhagel der PAPI Capitals. Was solls, einen Kill mehr auf dem KB.

Während ich diesen Blogpost schreibe, warte ich auf die zweite Keepstar dran ist. Heute stehen zwei auf dem Programm. Mal schauen, was daraus wird und falls ich daran teilnehme, werde ich diesen Post einfach ergänzen. Wenn Ihr wissen wollt, wie viele Keepstars auf der Liste stehen, welche schon gefallen sind, welche einen Timer haben und welche noch ausstehen: Das kann man HIER nachschauen. Das ist eine ziemlich lustige Seite, die alle Imperium Keepstars grafisch darstellt.

Schauen wir mal, was noch kommt…

Nachtrag, 23.04.21 @22:26 Uhr

Geiler Name für eine Keepstar

Wir sind bei Keepstar #2 eingetroffen. Sie heißt “My Name is Dave”. Aktuell stehen wir in 0-HDC8 und haben unseren obligatorischen Schuss auf die Zitadelle abgegeben. Im Anschluss wollen wir noch einen Hausbesuch an anderer Stelle machen. Bislang würde ich den Abend als entspannten Wandertag mit der Koalition bezeichnen. Wenigstens kann man neben der Fleet noch ein wenig Netflixen und Dinge tun, die man schon ewig vor sich her geschoben hat. Die Treppe putzen, Staubsaugen oder die Steuererklärung machen, zum Beispiel.

Nachtrag, 34.04.21 @22:52 Uhr

Das furiose Ende für Dave…

Dave ist Geschichte. Er platzte ganz unverhofft. Ich schaffte es so gerade eben noch, ein paar Raketen auf ihn abzufeuern. Daves Explosion war sehr imposant. Wir machten uns direkt danach auf den Weg zum nächsten Ziel des Abends. Schließlich war ja noch Platz für ein Dessert. Was liegt da näher, als eine feine kleine Faction-Fortizar.

Diese Strukturen stammen aus der Zeit vor den Upwell Strukturen, als es nur NPC Stationen und POSen gab. Einen Outpost konnte man damals nicht zerstören. Man konnte ihn nur erobern. Outposts waren die Vorläufer zu den Zitadellen und meiner Meinung nach, sehen sie viel schöner als die lahmen Zitadellen aus.

Ein weiterer für immer verlorener Außenposten

Mit der Einführung der Upwell-Zitadellen wurden aus den unzerstörbaren Outposts somit zerstörbare Faction-Fortizars. Das blöde daran ist, dass es keine Blueprints für diese Zitadellen gibt. Wenn sie weg sind, sind sie weg. Man kann keine Faction-Fortizar nachbauen. Das macht sie auch sehr unique und damit auch irgendwie wertvoll. Alte Säcke wie ich, kennen diese Dinger noch sehr gut.

Keepstar kaputt. Auf zur Faction Fortizar

Der Weg zu dieser Zitadelle war nicht mal sonderlich weit. Sie liegt nur vier Sprünge weg von dem Ort an dem Dave seinen letzten Seufzer machte, bevor er in einem gleißenden Feuerball explodierte. Wehmütig werde ich, wenn ich darüber nachdenke, wie viele Stations-Bars und wie viel leckerer Alkohol bei der Explosion mit drauf gegangen sind.

Alles in allem war der Abend zwar toll von den Kills her, aber irgendwie auch sehr langweilig, weil seitens Imperium nichts verteidigt wurde. Wie schon erwähnt, war das aber ein offenes Geheimnis. Ich denke mal dass der richtige Spaß los geht, wenn wir dann mal nach 1DQ marschieren.

Der Krieg geht also weiter und wie spannend er ist, sieht man daran, dass ich einen Blogpost schreibe, während ich in der Flotte bin. Mal sehen, was als nächstes kommt…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.