Okt 03

Todeskampf einer Zitadelle

Kämpft tapfer im Angesicht ihres nahen Todes. Die Besatzung der gegnerischen Astrahus.

Ich liebe solche Tage. Man lümmelt auf der Station herum, zappt durch die ganzen Shopping-Kanäle für Schiffs-Equipment und hat neben einer kühlen Pilsette noch eine Pizza am Start. Die Klimaanlage funktioniert tadellos. Nur aufgeräumt werden, müsste mal wieder. Einer dieser Tage im Razor Space, wo man einfach mal die Seele baumeln lassen kann.

Man stellt sich gerade auf einen ruhigen Abend mit Pizza und Bier ein, als der Fleet-Ping auf Discord kommt. Ab 18.45 Uhr EVE Time werden die DCU Truppen vom FC des Abends zu einem kurzen Tänzchen gebeten. Das Ziel: Eine Astrahus Zitadelle im 0.0. Das war es dann mit dem gemütlichen Abend. Ich kippte den letzten Rest meines Bierchen herunter, futterte das letzte Stück Pizza und machte mich auf dem Weg zu meinem Pod.

Ein ziemliches Gewusel. Es waren viele Logis am Start.

Vom FC wurden Sleipnirs und Hurricane Fleet Issues gewünscht. Dazu der übliche Tross an Tacklern und einen großen Haufen Logis. Wir dockten mehr oder weniger pünktlich ab und machten uns auf den Weg. Die Astrahus Zitadelle hatte schon keinen Schild mehr und kam aus ihrem ersten Timer heraus. Es galt also, das gute Stück um seine Armor zu erleichtern. Mit 136 Leuten machten wir uns auf den Weg, um unsere Arbeit zu erledigen.

Der FC ist ein Brite. An den Akzent muss ich mich erst mal gewöhnen, aber man kann ihn definitiv besser verstehen, als die russischen FC’s von der GemiCo. Einige Kommandos hat er anders gehandhabt, als ich sie gewöhnt bin, aber wenn man sich darauf einlässt, fluppt es eigentlich ganz gut.

Unsere Gegner machten es uns nicht leicht. Sie versuchten mit Dragbubbles unsere Reise zu verzögern und so ihre Zitadelle aus ihrem Timer zu retten. Unsere Scouts waren aber auf Zack und hatten immer entsprechende Spots an den Gates für uns zur Verfügung. Wir trafen auf den letzten Drücker bei der Astrahus ein. Der Timer hatte noch 7 Minuten, als wir das Feuer eröffneten.

Sie wehrte sich mit allem was sie hatte. Die Astrahus.

Am Ziel angekommen, feuerte keiner von uns direkt auf die Zitadelle. Der FC wünschte, dass wir nur unsere Drohnen raus werfen und sie gegen die Astrahus einsetzen. Die machten den Job quasi ganz von allein. Die Zitadelle war mit Verteidigern besetzt, so dass wir auch aktiv beschossen wurden. Etliche Bomben detonierten in unserer Flotte, aber unsere Logis hielten dem problemlos entgegen.

Es dauerte nicht lange und der Armor der Astrahus brach zusammen. Just in diesem Moment wurde von unseren Scouts eine Volta Flotte, quasi direkt nebenan entdeckt. Die wollten wir uns nicht entgehen lassen. Der FC versicherte sich, dass der Armor komplett zusammengebrochen und die Astrahus im nächsten Timer war, bevor er das Kommando zum warpen gab.

Kaum angekommen, ging das Geschnetzel auch schon los. Die Gegner waren mit einem Cerberus/Scimitar unterwegs und unserer Sleipnir/Hurricane FI Doctrine damit heftig unterlegen. Der FC war so schnell mit dem Target callen, dass ich mit dem Aufschalten gar nicht mehr nach gekommen bin. Alles in allem war der Fight nach zwei Augenblicken vorbei. Wir haben mit der Volta Flotte regelrecht den Boden gewischt. Das war aber aufgrund unserer Zahlen und Setups auch nicht anders zu erwarten. Es war ein Hammer-Fight und hat richtig Spaß gemacht.

Auf dem Rückweg ins Staging System. Die DCU.

Nach dem Fight ist vor dem Fight. Wir machten uns auf den Weg in unser Staging-System und dockten erst mal. Es formte sich direkt im Anschluss noch eine PVP Flotte. Bei der musste ich aber leider absagen, weil ich auch total durch war und ins Bett wollte.

Dies ist erst meine zweite DCU Flotte und ich hoffe da folgen noch etliche mehr. Es macht richtig Spaß mit den Leuten zu fliegen. Ich hoffe, dass mir das RL in Zukunft etwas mehr Zeit zum spielen gibt, denn aktuell sieht es bei mir mit online sein eher mau aus. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Am 13.10.2017 ist erst mal die G-Fleet. Da werden wir mit ein paar Schweinchen auch vertreten sein. Da auch ziemlich viele andere RAZOR Piloten dort sein werden, wird es uns bestimmt auch nicht langweilig. Ich werde dort übrigens einen Vortrag zum Thema „Community Flotten“ halten. Das wird das erste mal sein, dass ich allein vor Publikum auf einer Bühne stehe. Na, das kann ja was werden. Ich werde auf der G-Fleet leicht zu erkennen sein. Ich trage ein Shirt auf dem „pod-express.de“ und „Neovenator“ steht. Wenn ihr mich seht, quatscht mich einfach mal an.

1 Kommentar

    • runaamanda on 3. Oktober 2017 at 16:10
    • Antworten

    Wäre echt gerne dort aber dieses Jahr muss ich leider passen

Kommentar verfassen