Talk am Teich

Neo im Talk mit Forkrul Assail und William Follet

“Lass uns doch mal eine Talkshow machen und ein wenig über aktuelle Themen aus New Eden quatschen”. schlug Forkrul Assial letzten Sonntag erneut vor. Er hatte diesen Vorschlag schon vorher ein paar mal gemacht, aber irgendwie habe ich mich immer gesträubt so ein Format zu machen. Ich hatte damals zwar mit Richi zum Start des neuen World War Bee mal so was aus Spaß gemacht und es auch des Jokes halber “Reden in Stationen” genannt, um den Rip-Off von Talking in Stations auch zu untermalen. Etwas regelmäßiges hatte ich aber ehrlich gesagt nicht im Sinn.

Es haben sich schon einige mit “News Formaten” vor mir versucht und haben das recht schnell wieder eingestellt. Vor allem wenn man so etwas jede Woche bringen will, muss man immer aktuelle Themen am Start haben, über die man auch eine bis anderthalb Stunden reden kann, ohne die Zuschauer in den Schlaf zu labern. Labern kann ich ja, aber jeder der mich auch nur ansatzweise kennt weiß, dass ich Patchnotes nicht lese und mich eigentlich gar nicht für Politik interessiere. Worüber dann also quatschen?

Die Lösung war einfach: Wenn man keine Ahnung hat, holt man sich die Leute, die Ahnung haben und moderiert das ganze ein wenig. Damit wären wir bei einem Thema, welches ich dann doch irgendwie kann. Wenn man sowas dann nicht jede Woche vom Zaun bricht, sondern nur wenn es Themen gibt, die sich lohnen, dann kann da auch was draus werden. Ich will so etwas nicht jede Woche machen. Alle zwei oder alle drei Wochen kann ich mir das aber schon vorstellen.

So kam die erste Sendung auch sehr spontan. Zusammen mit Forkrul Assail und William Follet widmeten wir uns zwei Themen. Das eine war das Oster-Event “The Hunt”, bei welchem ich auch schon glorios auf die Fresse bekommen habe und das andere Thema ist leider der ewige Dauerbrenner “World War Bee II”. Zusammen gehen wir den aktuellen Krieg durch und skizzieren mögliche Szenarien für das Ende des Konfliktes.

Alles in allem hat mir das sehr viel Spaß gemacht und da Fork auch Lust auf dieses Format hat, werden wir das wiederholen. Auch wenn ich das nicht jede Woche machen will, starten wir schon am kommenden Sonntag den nächsten Stream. Die Themen dieses mal werden die Änderungen der Industrie und der anhaltende Krieg im Lowsec sein. Hier freue ich mich nicht nur auf Forkrul Assial, sondern auch sehr auf Mondoo, der den Industrie-Part abdecken wird.

Wenn da so weiter geht, streame ich hier noch die gesamte Woche. Angefangen hat das ganze eigentlich nur aus Spaß an der Freude und weil ich die G-Fleet promoten wollte. Mittlerweile nehmen die Streams einen Großteil meiner Präsenz in den Sozialen Medien ein und es geht langsam aber stetig bergauf. Mit Freude stelle ich fest, dass immer mehr EVE Spieler den Weg zu Twitch finden. Wahlweise als Streamer, als auch als Zuschauer. Das freut mich sehr, denn neben den neuen “Mitstreamern” und somit mehr Content, bekommen wir auch jede Menge neue Gesichter, die sich EVE Online zum ersten mal anschauen und uns auf den Streams entdecken.

Von mir aus kann das gern so weiter gehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.