Aug 22

Spuren des Krieges

Meine treue Ferox. Hat schon einige Max CTA überlebt.

Seit ein paar Wochen sind wir als Bewohner der Drohnenregion in einem Konflikt mit Circle of 2. Kein Abend vergeht, an dem nicht eine, oder gar mehrere CTA ausgerufen werden. Die Piloten erscheinen in großen Zahlen und ich fliege immer sehr gern mit, wenn es meine Zeit erlaubt.

In der letzten Zeit setzen wir verstärkt auf eine sehr erfolgreiche Ferox-Doctrine, die uns -neben der Masse an Piloten- so manchen Sieg beschert hat. Die Gefechte sich meist sehr ausgewogen und kein blödes Hotdropping. Was mir persönlich sehr gut gefällt ist, dass trotz der schieren Masse an Piloten auf dem Grid immer noch die Taktik zählt.

Vier bestätigte Abschüsse zieren meine Ferox nun

Es wird nicht einfach blöd auf den Gegner drauf gesprungen. Nein, es ging mehrfach auf diverse Ranges in Richtung des Gegners. Dann wurden Targets gecalled. Die Gegnerische Logistic-Abteilung schlief aber mal so gar nicht. Gerade im letzten Gefecht war es unsagbar schwer die gegnerischen Apocs zu killen. Neben der handesüblichen Logistic standen noch drei Ninazu auf dem Grid, die uns das Leben echt schwer machten.

Let the Geschnetzel begin

Doch wir fanden eine Lücke. In jeder Flotte gibt es Schnarchzapfen, die vergessen einen Broadcast zu senden. Die galt es zu finden. Wir wechselten die Targets im 10 Sekunden Takt. Immer wenn die Logistik beim Gegner ansprang, wechselten wir auf die nächste Apoc, bis wir einen erwischt hatten, der keinen Broadcast sendete. Wir haben quasi einen Bruteforce-Angriff auf die Apocs gestartet und uns so die Schlafmützen heraus gepickt, die keinen Broadcast for Reps gesendet hatten und zum anderen die Logistic des Gegners mal so richtig gestresst.

Adios Ninazu. Es wär schön mit dir.

Nach uns nach pellten wir die Apoc Piloten raus. Die gegnerische Logistic verlor auch so langsam den Überblick, weil wir die Targets einfach zu schnell wechselten. Irgendwann fielen sie über ihre eigenen Beine. Das war der Moment, wo wir die gegnerische Flotte zerlegen konnten. Wer noch konnte, türmte. Zurück blieben drei einsamen Ninazu Faxe. Das erste starb direkt am Stargate in einer Bubble. Das zweite schaffte es noch, durch das Gate zu springen, wurde aber dann auf der anderen Seite zerlegt. Ich hatte den Final Blow. Auch das dritte schaffte es noch durch das Gate. Es folgte seinem Partner auf direktem Weg in den Tod.

Der Abend war gelaufen. Die Gegner verabschiedeten sich. Es gab noch ein „gf“ im Local und dann machten auch wir uns wieder auf den Weg nach Hause. Ich für meinen Teil freue mich, dass meine treue Ferox bislang jeden Kriegseinsatz überlebt hat. Wie einen Orden auf der Brust trägt sie nun vier Killmarks auf der Hülle.

Aktuell gefällt es mir da wo wir sind, sehr gut. Anscheinend ist das Sommerloch früher beendet als üblich. Das sorgt auch bei uns in der Corp für massive Onlinezeiten. Mich freut dieses Gewusel und die Aktivität. Wir können uns echt nicht beklagen. Wir haben hervorragenden Content und verdienen nebenbei noch ein paar ISK für das Sparschwein. Alles in allem fühlen wir uns gerade sauwohl.

Kommentar verfassen