Freunde sind wichtig

J122124, 18:39 EVE Time. Die Frisur sitzt.

Freunde zu haben, ist wichtig. Aber auch Intel ist wichtig. Hat man zu wenig Intel, baut man vielleicht mal irgendwann Scheiße. So ist es auch Haze, dem Oberindianer von Ocean Eleven gegangen. Er und seine Truppe sind durch Zufall über ein kleines und sehr verschlafenes C2 Wurmloch gestolpert. Sie beobachteten die dortigen Bewohner und entschlossen sich dazu, dort eine Astrahus zu ankern und den Locals mal gehörig auf den Sack zu gehen. Außerdem wollte man neben dem Content auch gleich ein wenig Kasse machen und bot den Abzug der Truppen gegen eine Einmalzahlung in Höhe von 10 Milliarden ISK an.

Der Plan klingt erst mal super. Hätte Haze aber etwas tiefer nachgeforscht, hätte er bemerkt dass die Locals in diesem Wurmloch eine Geschichte haben, die sie ganz eng mit den Corps „Schweine im Weltall GmbH“ (im 0.0 zuhaus) und der „Eat my Shorts Inc.“ (die freundlichen Wurmloch Homies aus dem C5) verknüpft ist. Beide Corps haben nämlich in diesem kleinen Wurmloch namens „Pandora“ damals quasi das Laufen im WH-Space gelernt.

An schöne Zeiten erinnert man sich bei SIW und bei EMSI gern und man weiß auch wo man hergekommen ist und wer einem damals ermöglicht hat, die erste Wurmloch-Luft zu schnuppern. Hätte Haze das gewusst, wäre er nicht auf die unsagbar blöde Idee gekommen, im HLP-Wurmloch eine Astrahus zu ankern. Diese Info hatte er aber nicht. Dumm gelaufen. Der Rest ist Geschichte.

In einer initialen Flotte ballerten wir die Astrahus mit einer Schweinetruppe in den ersten Timer. Für den zweiten Timer haben wir uns Freunde (EMSI) als Verstärkung für den Notfall dazu geholt. Schließlich wussten wir nicht, ob O11 noch irgendwo Freunde hat, die evtl. zur Hilfe kommen würden. In der Tat formte sich eine kleine Flotte bestehend aus ein paar Gilas mit Basilisk Support. Diese konnte aber von unserer „Wache“ in Form von Dragoon Caredaan gleich am HS-Eingang zu Pandora entsorgt werden. Weitere Versuche, die Astrahus zu deffen gab es an dem Abend nicht mehr.

Und weg ist das Teil…

Vor dem finalen Timer erfuhren wir, dass O11 bei diversen Wurmlochbewohnern um Hilfe bat. Wir gingen auf Nummer sicher und nahmen den DCU Skymarshal Forkrul Assail mit ins Boot. Selbiger organisierte eine Razor CTA. Parallel dazu ließen diverse Piloten ihre Beziehungen spielen. Am Ende sollte eine Koalition aus Razor Alliance, Almost Competent, Hole Control und Salt Farmers bereit stehen, um einen evtl. auftretenden Gegner gebührend zu empfangen.

Anscheinend jedoch, hatte Haze weniger Freunde als erwartet. Keiner kam ihm zur Hilfe und so musste er tatenlos mit anschauen, wie die Koalition ihm seine Epresser-Astrahus unter dem Hintern demontierte. Außer ein wenig Geheul im Local war dann von ihm auch nichts mehr zu sehen.

Haze fragte dann auch im Local, was die HLP bezahlt hat, dass so ein Aufgebot zur Hilfe erscheint. Die Antwort darauf ist ganz einfach: Die HLP hat Freunde. Für Freunde machen wir so etwas kostenlos und vor allem sehr gern.

Mein Dank noch mal an alle Teilnehmer. Ich war echt schwer beeindruckt, was da alles angerollt kam. Ihr seid die Besten und habt alle bei den Schweinen, sowie der HLP einen dicken Stein im Brett.

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • AUTsmarted on 8. April 2018 at 16:14
    • Antworten

    Es war so geil einfach alle alten Hasen zu sehen. Wir hatten ewig nicht mehr so eine lockere und ausgelassene Flotte. Der Abend war einfach nur genial. Fettes Merci an alle die dabei waren und zu diesem lustigen Abend beigetragen haben.

  1. Was soll ich noch sagen, außer: Glückwunsch zur erfolgreichen Freundschaftsaktion.
    Nebenbei, solche Saltfarmer sind recht weinerlich (siehe Reddit) 😉
    https://www.reddit.com/r/Eve/comments/8agyme/razor_fleet_spottet_attacking_an_wormhole_zitadel/

      • ein bisschen besorgt on 9. April 2018 at 0:09
      • Antworten

      Wobei man sagen muss, dass der Typ ja schon irgendwie recht hat. Freunden zu helfen ist ja gut und recht. Wär halt nur schön wenn man auch sich gegenseitig hilft in dem man zu ops erscheint. Es geht ja schliesslich um UNSER Zuhause! Und in letzter Zeit erscheinen echt immer weniger leute. Siehe heute in 1-BK1Q. Es sind mehr zum Zita schiessen gekommen als um unser Zuhause zu verteidigen. Finde ich persönlich schon ein bisschen schade.

      1. An Numbers hat es ja eigentlich nie gefehlt. An der richtigen Strategie, den richtigen Doctrines und an der richtigen Timezone dann schon eher. Sicherlich ist es easy eine Astrahus mit 83 Mann runter zu ballern. Die selben 83 Mann nutzen aber gar nichts, wenn das Gesamtpaket im 0.0 nicht passt.

          • ein bisschen besorgt on 9. April 2018 at 1:37
          • Antworten

          Beim Zita schiessen waren ziemlich genau DOPPELT soviele von Razor dabei als heute in 1-BK. Vielleicht hätten diese 25 Mann ja genau gereicht um irgendwas zu drehen!?

          An solchen Ops teilzunehmen ist nunmal das einzige was ich als normaler Member beitragen kann. Wenn man irgendwelche vorschläge macht kommt das erfahrungsgemäss leider überhaupt nicht gut an. Also tue ich halt mein bestmöglichstes.

          Was soll ich denn deiner Meinung nach tun?
          Einfach nicht mehr an Ops teilnehmen weil ja falsche Strategie/Doctrine, abwarten und Däumchen drehen?

          Ich meine halt nur, wenn 55+Mann bereit sind das Home von jemand anderem zu verteidigen, sollten mindestens diese 55Mann auch bereit sein das EIGENE Home zu verteidigen. Oder sehe ich das was falsch?

          1. Nun, wenn wir über die selben OPs sprechen, dann solltest Du folgendes berücksichtigen: Die Astrahus OP war eine Razor interne Max CTA, die zur deutschen Primetime, Freitags Abends stattgefunden hat. Kein Wunder, dass das >50 Peoples dabei waren. Die DCU OP in 1-BK fand Sonntags bei allerbestem Sonnenschein um 11.30 Uhr deutscher Zeit statt. Da braucht man nur eins und eins zusammen zählen.

            Was solltest Du meiner Meinung nach tun?
            Zu allererst bin ich ein Freund der Kommunikation mit offenem Visier. Ich schätze Leute, die (berechtigt) Kritik üben. Aber noch mehr schätze ich es, wenn diese Leute auch klare Kante zeigen und sich zu erkennen geben, anstatt sich hinter einem nichtssagenden Pseudonym zu verstecken. Die DCU und auch Razor sind keine fehlerfreien Organisationen. Ich finde aber, dass wenn man etwas an der DCU oder Razor auszusetzen hat, man dies mit seinem RZR bzw. DCU Charnamen tun sollte. Aus der Anonymität heraus, kritisiert es sich halt einfacher. Kann ich verstehen. Kann ich aber „so“ nicht ernst nehmen.

  2. Ach Reddit…. das ist wie das heise.de Forum. Jeder Arsch mit einem Internetzugang posted da seinen Müll. Macht Spaß da zu lesen, aber wer glaubt, dort anständig quatschen zu können, der diskutiert auch wohl gern im bild.de Leserforum. Danke Merkel 😀

    1. Treffen formuliert, ich hab meinen Account da inzwischen wieder still gelegt. Wenn man glaubt, der Jita Local ist Schlimm, sollte er nie den Eve Sub auf Reddit besuchen…

      GZ zur erfolgreichen Def 🙂

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.