Nov 05

Ein Sprungfrachter für Neo

Ein noch immer unerreichtes Ziel. Die Rhea.

Damals, als die Männer noch vor der Station Mammuts gejagt, die Frauen im Captains Quarter das Feuer gehütet haben und ich noch mit der EMSI in der Freelancer Coalition unterwegs war, hatten wir den irrsinnigen Plan mit unserer Carebear-Truppe ins Nullsec zu ziehen. Das taten wir dann auch erfolgreich und lebten sechs Monate in Geminate, bis uns die Russen dann vor die Türe gekehrt haben.

In dieser Zeit waren wir knapp an Piloten, die uns mit Handelswaren versorgen konnten und mein damaliger CEO Arame Azur, bat darum, dass wir unsere Skills in Richtung Sprungfrachter bewegen sollten. Ich tat, wie mir geheißen und als ich fertig mit skillen und absolut stolz darauf war, endlich eine Rhea fliegen zu können, wurde mir gesagt „Das ist ja toll, aber die Corp hat leider nur eine Anshar. Ätschibätschi“. Dumm gelaufen.

Seitdem liegen meine ungenutzten Sprungfrachter-Skills sinn- und nutzlos auf Eis. Das ist mittlerweile fast zehn Jahre her. Wir leben nun seit geraumer Zeit mit den Schweinen im Weltall sehr erfolgreich im 0.0 und die Logistik läuft, dank eines einzelnen Piloten, echt rund. Und das aber auch nur, weil wir das unsagbare Glück haben, einen Vollzeit-Trucker in der Corp zu haben, der uns echt mit sehr viel Einsatz per Sprungfrachter versorgt.

Ich bin ein Mensch, der Redundanz liebt. Man muss immer einen Plan-B haben. Was, wenn der Mann krank wird? Was, wenn er mal in den Urlaub möchte? Und der Worst Case: Was, wenn er die Corp verlässt, oder schlichtweg keine Lust mehr hat, EVE zu zocken. Wir wären ganz schön aufgeschmissen und müssten uns an die Allianz-Logistik wenden. Das bedeutet für mich aber auch, dass wir die Kontrolle über unsere Versorgung in Fremde Hände legen.

Ich hätte da lieber gern einen Plan-B, der auch Corp-intern funktioniert. Da fiel mir nach fast zehn Jahren auf, dass ich ja einen Sprungfrachter fliegen kann. Sogar einen Alt, der Cynos starten kann, hätte ich am Start. Das Problem, das ich habe ist ein chronisches. Ich habe nicht die Kohle, um mir einen Sprungfrachter zu kaufen. Ich bin chronisch Pleite.

Gestern kam dann die Idee auf, dass die Corp doch zusammen schmeißen kann, um einen Sprungfrachter für die Corp anzuschaffen. Generell ist das eine gute Idee und sicherlich auch flugs zu realisieren. Mir stellt sich dann aber auch die Frage: Wem gehört das Teil dann? Der Corp? Wer ist die Corp? Bin ich das? Sind das alle Piloten? Wer fliegt das Teil? Was machen wir, wenn ein Char die Rhea hat und einfach nicht einloggt, weil der Mensch, der ihn steuert im RL Trouble hat?

Fragen über Fragen und langsam komme ich zu dem Schluss, dass mir eine eigene Rhea dann doch lieber ist. Dann heult auch keiner (außer mir), wenn das Ding platzt. Jetzt muss ich mir noch noch eine Möglichkeit ausdenken, das Ding zu finanzieren.

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • R4up1 on 5. November 2017 at 18:15
    • Antworten

    was kostet so ein teil?

    • Papste on 5. November 2017 at 18:21
    • Antworten

    So 10 Mrd. rum.

  1. Also ich hätte eine, die ich selten einsetze 🙂 aber ich behalte sie.

  2. 10 Mrd ISK. Stolzer Kurs.

    • Gargarosh on 6. November 2017 at 11:09
    • Antworten

    Du wirst bestimmt genug edle Spender finden 😀

  3. In der Tat. Es hat schon Spenden gegeben. Mittlerweile bin ich meinem Sprungfrachter schon 500 Mio ISK näher gekommen 🙂

Kommentar verfassen