Alte Bekannte… (Teil 1)

Begegnung mit alten Bekannten

Ein schrilles Geräusch riss Neo aus seinem Tiefschlaf. Noch schlaftrunken und total benommen setzte er sich auf und stützte sich am Rand seiner Koje auf. Er strich sich durch das Gesicht und versuchte seinen gottverdammten Kommunikator zu lokalisieren, der mit einem infernalischen Piepston darauf aufmerksam machte, dass eine wichtige Nachricht auf ihn wartete.

Neo richtete sich auf und wankte durch das dunkle Quartier. Überall lag Zeug auf dem Boden herum. Die Räumlichkeiten hatten schon mal bessere Tage erlebt. Alles war sehr verlebt und heruntergekommen. Neo war es egal. Er war hier, um zu schlafen und nicht um einen Preis bei “Schöner Wohnen” zu gewinnen. Er fluchte, als er mit dem blanken Fuß auf eine am Boden herumliegende Platine trat und humpelte weiter in Richtung der Nasszelle, während er diverse Flüche auf Caldari aussprach. Dort angekommen griff er nach dem infernalisch piependen Kommunikator von der Ablage, quittierte den Empfang der Nachricht und rieb sich die Augen, während er versuchte die fluoreszendierenden Buchstaben auf dem Display zu lesen.

“Sofortige Mobilmachung. Neues Staging-System C0O6-K in Wicked Creek.”

Blinkte es in roten Lettern auf dem Display. Neo tastete nach dem Lichtschalter. Die Sprachsteuerung hatte schon vor einigen Monaten den Geist aufgegeben. Das kalt-weiße Neonlicht erhellte die Nasszelle. Neo versuchte wach zu werden. Es war eine harte Nacht gewesen. Zusammen mit anderen Piloten der Schweine im Weltall GmbH hatte er in den Tagen davor an einer massiven Bergbauaktion teilgenommen und den Abschluss derselbigen an einer der zahlreichen Stationsbars in J-ZYSZ mit seinen Kollegen mehr als nur ordentlich gefeiert. Ihm brummte der Schädel. Es fühlte sich an als würde eine Niddhogur in seinem Kopf, mit defekten Schwingungsdämpfern versuchen in den Warp zu kommen.

“Wieder eine Move OP an den Arsch von New Eden” dachte er, während er sich unter die Dusche stellte. Der Krieg gegen das Imperium war bislang für die Schweine im Weltall GmbH sehr langweilig verlaufen. Neo war außer bei Move OP’s und ein paar kleineren Scharmützeln an keinem großen Gefecht dabei gewesen. Ihn ödete dieser Krieg einfach nur noch an und insgeheim hoffte er, dass diese Fehde bald zu ende sein würde, damit man wieder in Ruhe seinen Geschäften nachgehen konnte. Neo erinnerte sich nicht mal mehr daran, worum es in diesem Krieg eigentlich ging und was das eigentliche Ziel war. Ihm war es egal. Die jetzt angekündigte Move-OP in ein neues Staging System würde den Braten auch nicht fett machen. “Was soll da schon groß passieren?” fragte er sich laut, während er unter der Dusche stand.

Frisch geduscht, mit Bademantel und Hausschluffen, die aussahen wie kleine Hasengesichter schlurfte er in seinen Wohnbereich. Er setzte sich in einen der eierfarbenen Polyester-Schalensessel, legte die Füße mitsamt den Hasenschluffen auf dem Tisch ab und nahm sich wieder seinen Kommunikator.

Neo wechselte auf die Corp-Comms, während er mühsam nach den Injektor mit dem Schmerzblocker tastete und sich einen Dosis in den Hals setzte. Dies würde der Niddhogur mit den defekten Trägheitsdämpfern in seinem Kopf endlich ein Ende bereiten. Wie Neo erstaunt feststellte, waren die ersten Piloten schon unterwegs in das neue Staging-System. Eine Logistik-Kette hatte sich gebildet und die ersten Move-OP’s waren schon in vollem Gange. Er war also, wie immer, spät dran.

Der Treffpunkt im Zielsystem war eine Zitadelle der Keepstar Klasse. Der Name der Zitadelle ließ Neo mit einem Schlag wach werden. “WE ARE READY V0LTA“. In diesem Moment kickte auch der Schmerzblocker voll rein und Neo war nicht nur wach, sondern auch umgehend schmerzfrei. Die WE FORM V0LTA Allianz war ihm noch sehr gut in Erinnerung geblieben. Der Krieg versprach nun auch für ihn sehr interessant zu werden.

Er kannte die Allianz nur zu gut und wusste, dass die nicht leicht zu knacken sein würden. Anscheinend hatte jemand beim Imperium seine Schatulle aufgemacht und ein paar Pausenhof-Rowdies dazu eingeladen, in den Heimatsystemen der Gegner für entsprechende Ablenkung zu sorgen. Fest stand für Neo sofort eines: WE FORM V0LTA würden auf jeden Fall für Stimmung sorgen…

Ende Teil 1

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.