«

»

Jun 04

Der Jungfernflug der 46

Lesabra und Neo unterwegs mit der Thanatos

Gestern war es soweit. Noch während der Noob-Fleet lief fand ich mein Fitting für die „46“, meinen Geburtstags-Carrier in meinem Hangar. Ein Hoch auf unsere Allianz-Logistik. Da wir bei der Noob-Fleet waren habe ich mir einen Sixer Warsteiner bereitgestellt und dabei ein paar Funny Frisch Chips (die Ungarischen) zum snacken auf dem Tisch parat gelegt.

Eigentlich hatte ich kein gesteigertes Interesse angeschwippst mit dem Carrier noch ratten zu gehen und ihn dabei zu verlieren, aber da hatte ich die Rechnung ohne Lesabra gemacht. Der nötigte mich mit dem Teil sofort vor die Haustüre unserer Fortizar und war ganz heiß darauf mir zu zeigen wie das mit den Fightern so geht.

Etwas ängstlich dockte ich mit dem dicken Moped ab und wir flogen die erste Site. Dort angekommen machte er mich erst mal mit dem Userinterface für die Fighter vertraut. Das war gar nicht so einfach, wie ich mir das vorgestellt hatte. Es waren eine Menge Dinge zu beachten. Unter anderem dass man in die Horde Sites auf 100 Kilometer ran warped und nicht mitten rein. Dann noch dass man die kleinen Schiffe zuerst weg putzt und sich dann erst um die dicken Brummer kümmert.

Tobin Makanen und ich im Anflug auf eine Site

Ich hatte anfänglich mit dem UI so meine Probleme, aber nach und nach klappte es dann besser. Wir flogen zwei Sites zusammen, dann dockte ich, bedankte mich für die spontane Flugschulung und ging ins Bett.

Heute war es dann soweit. Zusammen mit Tobin machte ich die ersten SItes. Natürlich springt nicht so viel dabei heraus als wenn man die Sites allein fliegt, das war mir aber nicht wichtig, denn der Payout ist immer noch pornös. Zumindest wenn man ihn an Level IV Missionen im Highsec misst.

Wieder machten wir uns an den Horde Sites zu schaffen und langsam wurde ich mit der Thanny warm. Es ging mit jeder Site etwas besser. Das Handling der Fighter ging mir immer besser von der Hand. Wann setzt man das MWD ein? Wann feuert man eine Salve Raketen? Wen schrubbt man zuerst vom Grid.

Zurück zur Homebase

Wir frästen uns durch die ein oder andere Site, machten dabei unser Geld und langsam aber sicher traute ich mich auch etwas mehr. Ich bin zuvor noch nie einen Carrier geflogen und aktuell kann ich nur T1-Fighter, aber in satten 80 Tagen kann der Neo dann auch die T2-Fighter endlich bedienen. Ist schon krass wie viel Skillzeit man in diese Dinger investieren muss. Aber was tut man nicht alles für die Effektivität.

Knapp 70 Millionen ISK in ~60 Minuten

Das Einkommen kann sich sehen lassen. Natürlich waren wir zu zweit auf dem Grid, was bedeutet dass die Kohle auch durch zwei geteilt wird. Ich selbst finde aber 70 Mio in 60 Minuten ganz akzeptablen wenn man davon absieht dass man weder etwas looten, noch irgendwo hin fliegen, oder einem Agenten irgendetwas bringen muss. Man geht in die Site, ballert alles weg und das war es. Einfacher geht es wirklich nicht. Ich bin gespannt wie viel ich dann irgendwann solo machen werde. Eines steht jedenfalls fest. Im Highsec werde ich nie wieder Missionen fliegen. Wenn dann nur im Rahmen der Noob-Fleet. Selbst das Minern hier ist um Welten ertragreicher als Missionen im 0.0 zu fliegen.

Als nächstes steht definitiv PVP auf dem Programm. Ratten ist ganz nett, aber es ist nur das MIttel zum Zweck um die PVP Schiffe zu finanzieren. Ich werde weiter berichte

Kommentar verfassen