Harter Stress im 0.0

Hat viel zu tun. Der Neo.

Kinder, ich sage euch: Zur Zeit habe ich alle Hände voll zu tun. Es ist so sunfassbar stressig im 0.0, dass ich mir schon eine doppelte Dosis Ilja Rogoff Knoblauchpillen und eine extra Tasse Doppelherz eingeschüttet habe. Wenn ihr euch fragt, warum der Neo diese Woche nicht einmal einen Stream gestartet hat, dann liegt das daran, dass ich aktuell total im Stress bin. Nicht.

Die Wahrheit ist, ich mache gerade mein Faulenzerdiplom and der Universität von Detorid. Irgendwie habe ich gerade extrem Lust, in EVE zu faulenzen. Mir steht der Sinn gerade nicht nach PVP. Also kümmere ich mich um andere Dinge.

Die wichtigste Neuerung für mich war, dass ich nach einem Jahr auf Linux nun doch wieder auf Windows wechseln musste. Der Grund waren nicht die Spiele, sondern eher die Hardware. Dazu aber später mehr. Ich habe die letzten Tage einfach damit verbracht, mich widerwillig in Windows häuslich einzurichten. Soviel sei gesagt: Ich bin wieder auf Linux, sobald ich die Chance dazu bekomme. Den Rest der Zeit habe ich dazu genutzt, um mit meinen Schweine-Kollegen ein total stressiges Nullsec-Leben zu führen.

Arkonor Klumpen. Etwas größer als normale HS Asteroiden.

Mit anderen Worten: Wir haben im Asteroidengürtel gechillt.

Wenn ich keine Lust habe EVE zu spielen, aber auch keine Lust habe es nicht zu spielen, dann benötige ich eine Beschäftigung die ich quasi mit dem halben Hintern erledigen kann. AFK ratten mit der Ishtar war mir schon fast zu viel Action. Etwas anderes musste her und was lag da näher, als die gute alte Skiff auszupacken und ein wenig an ein paar Arkonor und Bistot brocken herum zu lutschen?

So geht das nun schon seit dem Wochenende. Der Neo parkt seine Skiff neben die Corpies in den Belt und lässt sie einfach buddeln. Dabei kommt es mir nicht mal auf Max-Yield an. Hauptsache ich tu etwas in EVE und habe eine gute Zeit auf Teamspeak, während ich nebenbei ein paar lustige Videos auf Youtube schaue. Für mich ist das quasi Entspannung pur.

Ein wenig PVP gab es die Tage dann auch noch. Ein Kollege wurde in seiner Rorqual von einer Gang ins Visier genommen. Ich konnte meine Skiff in Sicherheit bringen. Den Rest hat dann die Defense-Fleet erledigt. Es ging ruckzuck und schon war die Verstärkung da, um die Eindringlinge zur Tür zu geleiten. Alles in allem war es eine sehr gechillte Woche. Das bleibt natürlich nicht so.

Rorqual bei der Arbeit

Schließlich wollen die Leute mich wieder live im Internet failen sehen. Euer Wunsch ist mir da natürlich Befehl. Morgen breche ich meinen “Urlaub” in Detorid mal ab und werde ein letztes mal die Vargur um den Block fliegen. Schließlich hatte sie noch keinen Bewährungstest in einer Worlds Collide. Ich denke dass ich so ab 19 Uhr mit dem Stream starten werde.

Wie ich soeben erfuhr, befinden sich diverse Schweinchen auch schon in den Vorbereitungen eines neuen Turniers. Wenn William Follet die Fittings beisteuert und AUTSmarted dann noch den Kommentator macht, wird es wieder ein fett geiler Abend. Ich bin jedenfalls sehr gespannt. Natürlich wird das ganze dann auch wieder live im Stream zu verfolgen sein.

Also dann. Stellt euch schon mal eine Tasse Biovital auf den Nachttisch und haut euch schon mal ein paar Valium rein. Morgen ist der Urlaub vorbei und man kann mir wieder dabei zuschauen, wenn ich euch zeige dass man 14 Jahre EVE spielen kann, ohne einen Plan davon zu haben. Wir sehen uns.

1 Kommentar

  1. Ach komm! Ihr müsst doch Krieg gewinnen gegen böhöööse Goons 🙂

Schreibe eine Antwort zu Phies Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.