Eigentlich…

Sprang eigentlich sogar noch an: Neos Wolf

Eigentlich dürfte ich schon gar nicht mehr hier sein. Eigentlich sollte dieser Blog schon längst eingedampft sein. Eigentlich sollte der EVE Client nicht mal mehr auf meinem Rechner installiert sein und eigentlich sollte meine Highsec-Phoenix schon vor einigen Monden vor der Station in Vuorrassi gesprengt worden sein.

Tja, eigentlich dürfte dieser Blogbeitrag nicht existieren, denn eigentlich bin ich ein konsequenter Mensch, der sich auch eigentlich an das hält, was er sich vorgenommen hat. Eigentlich…

Wieso bin ich dann noch hier und schreibe diesen Text? Ganz ehrlich: Ich habe keine Ahnung. Eigentlich war ich mit EVE Online fertig. Es gab für mich nichts mehr, was mich an New Eden reizte. Ich war am Ende mit dem Spiel komplett überfordert. Wenn man ein mal damit anfängt nicht mehr zu adaptieren und jede Änderung im Game penibel zu studieren, wird man irgendwann von New Eden überrollt. EVE Online wartet auf niemanden. Entweder man bleibt am Ball oder man zahlt irgendwann den Preis.

Ich resignierte. Verlor den Spaß am Spiel. Schaffte den Einstieg nicht mehr. Ich war unfähig, mich an die ganzen kleinen Änderungen zu gewöhnen. Wenn Du am Ende nicht mal mehr einen Interceptor fitten kannst, ohne dabei zu failen, wird die Sache schnell frustrierend. Ich loggte am Schluss nicht mal mehr ein. Wenn man nicht einloggt, erlebt man nichts und wenn man nichts erlebt, dann bloggt man auch nicht mehr. So kam es auch hier zum Stillstand.

Aber was macht man, wenn man nicht mehr stundenlang in New Eden unterwegs ist? Nun, ich schaute mich zum ersten mal nach anderen Games um. Das hatte ich schon eine Ewigkeit nicht mehr getan. Ich spielte Splitgate, Elite Dangerous, Call of Duty: Warzone und Forza Horizon 5. Ich entdeckte meine Lust daran, zu spielen. Nur um EVE Online machte ich einen großen Bogen. Ich fühlte mich inkompetent und unfähig dieses Spiel zu spielen. Aber aufgegeben habe ich es nie.

Meine Agenda war klar: New Eden reizt mich nicht, aber irgendwann wollte ich es noch mal versuchen. Mir Dinge beibringen. Das Game und seine Regeln neu lernen und mir nicht alles vorkauen lassen. Umgesetzt habe ich das nur nie. Die Tage, Wochen und Monate zogen ins Land. EVE Online geriet in Vergessenheit, bis dann eines Tages das Weihnachtsmining mit der G-Fleet und dem M4N auf dem Plan stand. Da wollte ich dennoch dabei sein.

Ich entstaubte Neo, loggte ihn ein und stellte fest dass er zum ersten mal seit 2008 ein Alpha-Char war. Das mittlerweile beendete Fansite-Programm von CCP hatte nun auch bei mir sein Ablaufdatum erreicht. Mein Account wurde über Jahre von CCP kostenlos geplext. Alles was ich dafür tun musste war, alle 30 Tage mal einen Blog Beitrag zu schreiben. Mit Ablauf des Fansite-Programms endete natürlich auch den automatische PLEX meines Accounts für jeweils 12 Monate. In das darauf folgende Partner-Programm von CCP hatte ich es nicht geschafft. Also: Kein kostenloser Account mehr. Ab jetzt müsste ich für das Game echte Knete auf den Tisch legen.

Ab jetzt hieß es also: Entscheidung treffen. Ist mir EVE Online so wichtig, dass ich selbe abonniere oder schreibe ich das Spiel ab und wende mich neuen Games zu? Die erste Reaktion war “Puh, okay. Der Account ist Alpha. Nun kannst Du in Frieden gehen”. Die Entscheidung war also “eigentlich” getroffen. Doch dann traf es mich irgendwie, wie ein Donnerschlag. Ich hatte auf ein mal wieder Bock drauf. Schuld daran war ein Blogpost von Rixx Javixx, dem das Geflenne der EVE-Aufhörer auf den Sack ging. Er regte sich darüber auf, dass die Leute in sämtlichen Medien erst mal in epischer Bandbreite kund tun, wenn sie mit EVE aufhören und ihre 50+ Accounts unsubben, weil CCP wieder irgend einen Mist gepatcht hat. Sein Resumee: Es interessiert keinen, wenn ihr quittet. Geht einfach, aber geht leise.

Ich stimmte ihm bei seinem Blogpost zu. Dennoch fühlte ich mich etwas getriggert. Auch wenn ich nirgends breitgetreten habe, warum ich EVE nicht mehr spielte. Ich hatte als Grund ja mein eigenes Unvermögen genannt, die ganzen Änderungen in EVE zu verinnerlichen. Dennoch fühle ich mich auch ein wenig angesprochen und war entsprechend auch ein wenig getriggert. Danke dafür, Rixx 😀

Ganz oder gar nicht. Wenn schon, denn schon! 12 Monate oder was?

Mein Mauszeiger schwebte eine ganze Weile über dem Bezahl-Button in Marquee Dragons Online Shop. Ich bin ein geiziger Typ und ich wollte keine halben Sachen machen. Also bestellte ich mir 12 Monate Omega-Zeit für Neo und aktivierte sie sofort. Ein komisches, aber auch irgendwie ein tolles Gefühl. Ich war wieder drin.

Aber was kommt nun? Weiter so herumkartoffeln wie in den letzten Jahren oder dieses mal alles richtig machen?

Meine Pläne für die kommenden Wochen und Monate: EVE neu lernen. Mir nichts mehr vorkauen und servieren lassen. Ich will EVE und seine Mechanik verstehen. Ich will selbstständig Schiffe fitten können und verstehen wie die PVP Mechaniken funktionieren. Ich werde nach all diesen Jahren durch eine harte Schule gehen dürfen. Aber das ist ja ganz allein meine Schuld. All zu lange habe ich mich darauf verlassen dass mir andere alles vorbereiten. Damit ist jetzt Schluss.

Den ersten Schritt habe ich schon getan. Ich habe mir eine Missions Raven für Level 4 Missionen zusammengebaut, die tatsächlich auch funktioniert. Hat zwar ewig gedauert, aber das Teil funktioniert. Luft nach oben ist natürlich immer. Aber ich habe es auch nicht eilig und mache schön einen Schritt nach dem anderen.

Ich habe zum Glück eine tolle Corp im Rücken, die mir mit Rat und Tat zur Seite steht. Darüber hinaus habe ich auf Twitch im Chat auch immer lustige Gesellen, die einem immer gern Tipps geben. Ich bin also auf meinem Weg nicht alleine. Auch so ein Ding, wofür ich die Community in EVE Online gern habe. Sie ist hilfsbereit.

Eigentlich… fühlt es sich auch toll an, wieder drin zu sein, in New Eden und eigentlich… war ich nie ganz draußen.

11 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Panasius Ishandor auf 30. Dezember 2021 bei 14:03
    • Antworten

    Welcome Back, Baby

  1. “Ich hör auf mit EVE!”
    “Alles klar, bis morgen dann…”

    Man kann natürlich immer über “konsequente Ankündigungen”, die dann doch nicht umgesetzt werden, spotten. Aber ich finde es genauso gut und konsequent die Dinge zu benennen, die einen doch beim Spiel und der Community halten.
    Willkommen zurück also, ich bin schon gespannt auf die nächsten Blogbeiträge.

    • Gustav Otsolden auf 30. Dezember 2021 bei 15:39
    • Antworten

    Ich glaube solange man nicht nach Doomheim wechselt hört man nicht auf sondern macht nur ne Pause. Respekt vor denen die diesen Button Launcher auch wirklich drücken…irgendwie zumindest 😉

    • Terri auf 30. Dezember 2021 bei 15:48
    • Antworten

    Wieso kommt mir das alles so bekannt vor?
    Ich selbst habe 2009 mit Eve angefangen und meine jährliche Auazeit von 1-2 Monaten für andere Spiele genutzt.
    Zuletzt habe ich sogar eine 2-jährige Pause von Eve gemacht, die Assets meines Mains an die Corp gespendet, um mich so vom Spiel etwas zu lösen.
    Das funktionierte auch diese zwei Jahre sehr gut.
    Doch dann habe ich mich erwischt, wie ich mir die Changes durchgelesen habe, mir Videos angesehen habe und sogar Forenbeiträge studiert habe.

    Ende der Geschichte: ich bin seit zwei Monaten wieder aktiv in Eve und es macht wieder Spaß

    07

  2. Zum Glück habe ich niemals gesagt “Ich hör auf mit EVE”. Ich habe es nur einfach nicht mehr gespielt. Aber manchmal braucht man einfach mal einen Reset und kann dann ganz ohne Druck nach ein paar Wochen der Abstinenz mal neu bewerten, wie wichtig einem das Spiel eigentlich ist. Ich bin ganz froh über diese Auszeit.

    • AUTsmarted auf 30. Dezember 2021 bei 18:41
    • Antworten

    Um es mit den Worten meines ersten Eve Mentors zu sagen: Reisende soll man nicht aufhalten.
    Für dich kann die Reise in jedes Spiel gehen, in jede Region oder auch komplett weg vom 2nd live…
    Hauptsache die Zeit die du bei uns bist, wird ordentlich genutzt, spaß gehabt und bleibt eine schöne Erinnerung.

    Freue mich euch wieder auf dem Podexpress oder in Space zu sehen 🙂

    o7 AUTi

    • KnallKapsel auf 30. Dezember 2021 bei 20:10
    • Antworten

    Eve neu lernen, ja? Das klingt super. Große, unerreichbar scheinende Ziele sind ein Top Motivator. Eve (überhaupt mal irgendwie zumindest so ein klein bisschen vielleicht) zu lernen, war mir immer ein enormer Antrieb. Ich werde mal öfter vorbeischauen und mitlesen, vielleicht lerne ich ja auch was – ganz ohne Client. 😉

    Aus einer Laune heraus bin ich vorbeigekommen, um zu schauen, wie es dir so geht und lese diesen Eintrag. Dein Blog ist ein bisschen, wie einen alten Freund nach langer Zeit wiederzusehen. Dabei kennen wir uns nicht mal. Danke an dieser Stelle für deinen Blog.

    Nimm dich beim Lernen vor der [Gedanklichen Leere] in Acht. Sie ist tückisch und lauert in New Eden überall. An den Lowsec Gates, im Markt, verborgen in den kleinen kopflosen Entscheidungen im Space, die oft so herrlich undruchdacht und reflexartig getroffen werden und regelmäßig erfreuliche kleine Feuerwerke als Ergebnis bereithalten.

    Fly safe Neo o7

    Knalli

    • darkages auf 31. Dezember 2021 bei 13:01
    • Antworten

    so ist das mit dem Wort “Eigentlich” es beinhaltet doch immer das Gegenteil.
    “Eigentlich wollte ich aufhören..”. Und das ist gut so, denn es eröffent die Möglichkeit eine Entscheidung zu ändern. So ist auch EVE es ändert sich noch immer. 😉 Also willkommen Zurück und hoffentlich mit neuen Zielen.

  3. Mensch, der Knalli. Danke dass Du hier auftauchst. Ich habe dich in sehr guter Erinnerung aus dem eveger.de Forum. Deine Texte waren immer der Knaller. Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen.

    • Rhas Videll auf 31. Dezember 2021 bei 18:07
    • Antworten

    Mensch Neo, da bist du ja wieder! ^^
    Ich, für meinen Teil, freue mich, dass du doch noch/wieder/immer noch dabei bist. Mir ging es ganz ähnlich: Keine Zeit, wenn Zeit, dann doof – EVE hat mich nicht mehr angesprungen. Aber tatsächlich erwische ich mich in den letzten Wochen immer wieder, dass ich öfter (ja, fast schon regelmäßig) einlogge.
    Also, wenn du mal wieder in Murini deine Runden drahen solltest, melde ich einfach – ich schaue gerne vorbei und wir können dann gemeinsam ein paar Piraten übers Knie legen.

    o7

  4. Ein gutes Wort. Dieses “eigentlich”. 🙂

Schreibe eine Antwort zu Jezaja Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.