Deutsche schießen nicht auf Deutsche

Starten eine Sommer-Kampagne. Hole Control.

Es geht rund im Wurmloch. Hole Control blasen zum Halali auf Deutsche Corps und Allianzen, mit denen sie noch eine Rechnung offen haben. Das erklärte Ziel der Hole Controller: Die komplette Eviction aller Ziele auf ihrer Liste. Die ersten auf dieser Liste sind wohl Dark Alliance. Wir mir zugetragen wurde, wird die Truppe wohl schon belagert und man hat bereits damit begonnen, die Herrschaften zur Tür ihres Wurmloches zu eskortieren.

Das Ziel der Kampagne dürfte vor allem die generierung von Content für die Piloten sein. Gerade zum sich jährlich anbahnenden Sommerloch, finde ich das eine sehr gute Idee. Irgendwo einmarschieren, sich mit den Locals eine nette Zeit machen und das ganze noch in eine Roleplay-Story einbetten, die das ganze rechtfertigt und die Piloten motiviert, finde ich echt super.

Operation: Deutsche schießen nicht auf Deutsche – Trailer von Hole Control

Das zweite Ziel tut mir persönlich etwas leid. Es handelt sich um die Hammerwerke, in der mein RL Kollege „Emp Hazer“ als Pilot seine Brötchen verdient. Die Hammerwerke haben uns neulich noch bei einer Bedrohung geholfen. Das C2 einer befreundeten Corp wurde belagert. Hammerwerke-Piloten hatten unsere Reihen aufgefüllt und uns geholfen, das System zu halten. Auch hat Emp Hazer im Rahmen der G-Fleet einen wunderschönen Vortrag über Wurmlöcher gehalten, welchen man heute noch auf Youtube anschauen kann.

Da wir auch Hole Control zu unseren Freunden und vor allem auch als gute G-Fleet Unterstützer zählen, stehen wir (Schweine im Weltall GmbH) und ich ganz persönlich da ein wenig zwischen Baum und Borke. Wir müssen in dieser Angelegenheit neutral bleiben, würden uns aber wünschen, wenn Hole Control und Hammerwerke vielleicht doch etwas ausmachen können, so dass es da nicht zum schlimmsten kommt.

Nach den Hammerwerken kommen dann „Boss.“ dran. „Die werden alle mal aus dem Wurmloch gekickt“, so Julian Hertel von Hole Control auf Nachfrage meinerseits. Er fügte noch ein „…und alle, die denen helfen ebenfalls.“ hinzu. Damit dürfte dann auch die so genannte „G-Force„, eine Koalition aus deutschsprachigen Wurmlochallianzen und Corporations gemeint sein.

Da ist was interessantes im Busch.

Das ganze hat Potenzial für eine tolle Story, die sich über Wochen hinziehen kann. Hole Control sind meiner Meinung nach die übelste Truppe im Deutschsprachigen Raum, mit der man sich im Wurmloch-Raum Stress einhandeln kann. Der G-Block bzw. G-Force wurde ins Leben gerufen, um sich gegenseitig zu helfen, wenn einer seiner Mitglieder bedroht wurde. Er wird sich also einmischen müssen, wenn eines seiner Mitglieder um Hilfe ruft. Das hat auf jeden Fall das Potenzial etwas großes zu werden.

Wie auch immer die Nummer ausgehen wird, ich werde versuchen dran zu bleiben und weiter zu berichten.

12 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Will nicht genannt werden on 24. Mai 2019 at 21:32
    • Antworten

    Schön geschrieben,

    aber aus erster Hand weiß ich das die G-Force keine WH-Koalition ist, sondern ein Zusammenschluss deutschsprachiger Gruppen. Es gibt hier genau sie die kleine Anfängercorp aus dem High Sec wie größere 0.0 Gruppen.

    1. Naja, aus meiner Sicht ist das dann schon eine Art von Koalition 🙂

    2. Manchmal muss ich texte dreimal lesen. Du bezogst Dich auf den Begriff Wurmloch. Das hatte ich glatt überlesen. Ich kannte die Truppe nur aus dem Wurmloch, deswegen ging ich davon aus das die nur dort agieren. In anderen Sektoren bin ich den leider noch nicht über den Weg gelaufen. Danke für die Info.

    • nameistgeheim on 25. Mai 2019 at 10:51
    • Antworten

    die einen sagen Hole Control generiert Content, die anderen (mich eingeschlossen) stellt sie auf eine Stufe mit Code oder Pirat: ohne Grund kleine Corps in einem wh evicten (wo es im Übrigen keine Asset Safety gibt wie überall anders in Eve. D.h. was weg ist ist tatsächlich weg, Spiel zuende im für die Beteiligten im Zweifel), nur weil Sommerloch ist….. nicht mein Stil und auch nichts was ich gut finde. Zum Glück bin ich in einer Corp und Ally, die sich ein anderes Credo im PvP auf die Fahne geschrieben haben. Aber so ist eben Eve, jeder wie er mag. Schade halt, dass bei so einer Aktion wie sie Hole Control gerade anleiert, wieder mal die kleinen und die Neulinge auf der Strecke bleiben und die nachdem SOmmerloch und nachdem sie alles verloren haben, vermutlich im Herbst nicht weiterspielen, sondern Eve den Rücken kehren…… Dieser „Content“ hilft somit niemanden, erst recht nicht Spieler im Spiel zu halten. Mal ganz davon abgesehen, dass es Deutscher leider nicht schaffen zusammenzuhalten. ……. Dies nur die Meinung eines Einzelnen, zur Disskussion freigegegen.

    1. Genau richtig … da verliert eve online seine Spieler und die Macher begreifens leider immer noch nicht. Die Übermächtigen Angriffe auf deutlich unterlegene bringt leider sehr viele Spieler dazu aufzuhören spätestens nach 2 Zitadellen verlusten.
      Da sollten Sie sich mal Gedanken darüber machen.
      Ich bin ebenfalls für PVP aber nicht in total unübersichtlichen Schlachten sondern in ausgeglichenen Gefechten…2 oder sogar 4 mehr kein Problem aber nicht wie fast immer 20 mehr Angreifer.

  1. Es fällt mir schwer eine Entscheidung zu treffen wo ich anfangen soll.

    Deutsche sollen zusammenhalten?
    Ok, mal abgesehen von der Tatsache dass ich es gänzlich für Bullshit befinde, dass sich die Natinalität in irgendeiner Form auf das Verhalten Ingame auswirken sollte, sehe ich dennoch keine Veranlassung warum ich mich als Mitglied des deutschsprachigen Raumes an andere Personen halten sollte, deren einzige Gemeinsamkeit mit mir die Muttersprache ist.
    Nicht auf Mitglieder des deutschsprachigen Raumes zu schiessen wäre schlichtweg rassistisch.

    Die Generierung von Content
    Jeder Spieler in EVE generiert sich auf gewisse Weise seinen eigenen Content. Kann ernsthaft jemand der Meinung sein, dass jeder auf alle anderen Rücksicht nehmen sollte, nur weil dieser nicht die selben Ansprüche an Content hat? Natürlich gibt es Ausnahmen, aber ich denke dass jeder mit so einer Einstellung das falsche MMO gewählt hat.

    Asset Safety
    Ich verstehe nicht wie man angeblich „Rücksicht“ auf Neulinge nehmen kann, ohne sie darauf hinzuweisen dass jegliche Assets die man in ein WH bringt grundsätzlich abzuschreiben sind. Jeder der nicht genügend ISK Polster hat sich von so einer Eviction zu erholen, hat also schon einen grundlegenden Fehler begangen, der schon beim ersten Einloggen in EVE gepredigt wird. Dont fly a ship you can’t afford to lose.
    Es mag hart klingen, aber bei einer Eviction alles zu verlieren ist nicht schuld der Angreifer, sondern das Zeugnis eigener Inkompetenz, schlechter Ausbildung oder mangelhafter Vorbereitung.

    Bezüglich „Die Großen gehen auf die Kleinen los“
    Zuallererst möchte ich sagen dass man immer an den Herausforderungen wächst vor die man gestellt wird. Ich wurde mehr als einmal evicted, oder es wurde mehr als einmal versucht mich bzw die Corps in denen ich Zugange war zu evicten.
    Aus diesen Situationen habe ich gelernt und bin daran gewachsen.
    Wer damit nicht leben oder damit nicht umgehen kann, hat sich schlichtweg das falsche Umfeld in EVE ausgesucht.
    Auch gilt es zu sagen dass Ziele nie durch Zufall gewählt werden, sondern jedes Ziel einer Eviction sorgfältig ausgewählt wird. Wenn also eine fremde Corp/Alli in oder an eurem Loch steht, könnt ihr mit Sicherheit davon ausgehen dass ihr auf die eine oder andere Art und Weise selbst daran schuld seid. Gerade wenn es dann „Spielervereinigungen“ trifft, lässt sich da natürlich nicht immer differenzieren.
    Ich selbst war in einer 5-Mann Corp in einem C4 als ich das erste Mal wirklich gezielt angegriffen wurde. Ich habe alles gegeben und meine Assets riskiert um was ich habe zu retten und mir damit den Respekt der Angreifer verdient, nur um danach ein Teil davon zu werden, weil sich aus einem guten Fight Freundschaft entwickelt hat.

    Unterm Strich:
    Rumzuweinen hat noch nie geholfen und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern.
    Nehmt die Fights die ihr kriegen könnt, denn darauf basiert WH-PVP. Gibt es zuwenig Zufallsbegegnungen, muss man sich was anderes suchen.
    Hört auf zu denken dass irgendjemand auf euch wegen eurer Nationalität oder Sprache verschont.

    Wenn ihr denkt euch in eurem Loch verstecken zu können, liegt ihr falsch.

    1. 9/10 für den Kommentar.
      Leicht zu forsch aber dennoch zutreffend.

      Ins WH gehen und über fehlende Asset Safety und apokalyptische Verhältnisse beschweren. 🙄
      Da hätte jemand Politiker werden sollen.

      Grüße
      [HOLE] Alyssia

  2. Auch wenn ich eher ein friedliebender Mensch bin, der es vorzieht, wenn sich alle irgendwie miteinander verstehen, muss ich sagen dass ich doch die Sache eher sehe wie der Kommentator „Salzamt“.

    Wer im Wurmloch lebt muss sich darüber im klaren sein, dass er sein Zeug jederzeit verlieren kann. Das ist im 0.0 nicht anders. Er muss akzeptieren, dass immer jemand vorbei kommen kann, dem man nicht gewachsen ist. Dann verliert man alles. Ich habe auch einige Zeit gebraucht, bis ich darauf klar gekommen bin. Wir sind mit Razor in der jüngeren Vergangenheit mehrmals umgezogen (worden). Zuerst verloren wir Venal/Tenal, dann riss man uns zwei Keepstars in Perrigen Falls unterm hintern weg, anschließend wurde unsere Capfleet bei einem Move komplett auseinandergenommen, bis wir dann schließlich in Tenerifis heimisch wurden. Irgendwann bekommen wir es auch dort wieder mit einem Gegner zu tun, der stärker ist.

    EVE ist Achterbahn. Du hast gute Zeiten und Du hast schlechte Zeiten. Mal gewinnst Du alles und mal verlierst Du alles. Ich habe schon vor langer Zeit aufgehört, mir einen Kopf zu machen und genieße jetzt einfach nur noch die Fights. Mir ist es auch egal, ob wir gewinnen oder verlieren. Am Ende zählt für mich nur, ob ich bei dem Fight Spaß hatte.

    Auch wenn es manchmal himmelschreiend ungerecht ist, ist es Teil vom Spiel. Man ist halt manchmal das Opfer und fühlt sich durch die Übermacht, die einem gerade so richtig was aufs Maul haut, regelrecht vergewaltigt. Aber da muss man durch. Hat man diese Kotzgrenze einmal überschritten, fängt EVE Online an so richtig Spaß zu machen.

  3. kurzer Kommentar auf dem Weg zur Arbeit..
    Ich hatte die zweifelhafte Ehre,von Hole aus einem WH geleitet zu werden… 🙂

    Abgesehen davon, dass ich bisher niemanden gehört habe, der sich darüber beschwert hat (Salzamt war in dem aktuellen Fall nicht dabei)…

    Spielspaß hin und her, eine kleine Corp mit mehr als 3-4facher Übermacht zu überfallen hat in meinen Augen nichts mit Content organisieren zu tun.
    Du dockst ab und wirst zerstört. Du dockst mit 40 Schiffen ab und wirst mit mind. 80 Kampfschiffen zerstört. Wie soll man sich da „Respekt“ verdienen, wie es hier vorgeschlagen wird?
    Es wurde wochenlang im System gecampt um auch noch den letzten Piloten, der safe ausgeloggt war, nach dem einlogen abszuschießen.

    Und wenn man dann noch von Spielern des Gegners per Mail verhöhnt wird, sind auch die Argumente „Rücksicht auf Neulinge“ & „Dont fly a ship you can’t afford to lose“ nicht angebracht. Das ist ganz einfach schlechter Stil, hat nichts mit Spielspaß zu tun und hier hat Hole deutlich an „Respekt“ verloren.

    Na klar werde ich weiterspielen und eine ganze Menge Spieler, die bei „meiner“ Eviction“ dabei waren auch. Nur die meisten eben nicht mehr im WH.
    Heißt das, dass das WH-PvP in Zukunft nur noch aus gegenseitigem evicten besteht, weil es sonst zu wenig Content gibt?

    Bei all dem schicken Video und tollen Argumenten bleibt mit der Spielweise trotzdem ein Gefühl von „hier verprügelt der größere den kleineren und klaut sich das Taschengeld“…

  4. Willkommen in EVE. Es ist unfair, es ist hart und manchmal macht es absolut keinen Spaß. Oder wie die Millenials heutzutage sagen: isso

  5. eher doof für den langfristigen erfolg eines spiels wenn es absolut keinen spaß macht ….

    1. Auch hier trifft wieder der Satz „Man sollte nicht von sich auf andere schliessen.“
      Ich bin mir sehr sicher, dass es den anderen Spaß gemacht hat. Und ich bin mir auch sehr sicher, dass -falls Du von dir selber redest- es auch Tätigkeitsfelder in EVE gibt, die Dir Spaß machen.
      Wenn wir über den langfristigen Erfolg eines Spiels reden…wo möchtest Du denn dann die Grenze setzen. EVE ist 16 geworden, für mich ist das schon ziemlich langfristig.

      Das X Universe hat ja immerhin auch schon fast 20 Jahre auf den Knochen. Gratulation zu diesem „langjährigen“ Erfolg lieber Bernd! Ich mag Euch trotzdem.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.