Mrz 28

Koffer packen

Fliegt auf ein Quafe nach Island. Der Neo…

Eigentlich hatte ich letztes Jahr gesagt dass ein Fanfest im Leben reichen muss, aber auf der anderen Seite lebt man nur ein mal. Weil ich fest an dem Titel „Mitarbeiter des Jahres“ arbeite ergab es sich dass ich 16,5 Urlaubstage aus den vergangenen Jahren hinter mir her schliff, bis dann die Personalabteilung meinte „Wenn Du jetzt nicht deinen Urlaub nimmst setzt es was“. Ich glaube die Leute aus dem HR Bereich mögen es nicht, wenn man seinen Urlaub nicht nimmt.

Wie dem auch sei, die 16,5 Tage musste ich zu den eh noch vorhandenen 29 Tagen irgendwo im Kalender unterbringen und da meine Homies Doran Jameson, Memphis Vaille, Nocturion, Akari Lucida und Miia Taragonas unbedingt auch bzw. Memphis wieder nach Island wollten ließ auch ich mich von der Welle der Euphorie mitreißen und plante meinen Urlaub entsprechend zum Fanfest ein. Das Ende vom Lied: Neo fliegt vom 02.04 bis zum 10.04 nach Island und feiert mit jeder Menge Gleichgeschwachsinnter EVE Nerds die Party at the Top of the World.

Ich bin schon sehr gespannt was CCP dieses Jahr aus dem Hut zaubert. Natürlich erwarte ich wie alle anderen auch einen fett geilen neuen Trailer. Außerdem hoffe ich dass CCP noch einige der USB Rifter am Start hat. Ich will für ein paar meiner Corp-Member welche mitbringen. Ansonsten freue ich mich auf eine schöne Zeit mit meinen Leuten und auch darauf in den Abendstunden andere EVE Spieler zu treffen mit denen ich sonst Spinne-Feind bin.

Man sollte es kaum glauben, aber ich würde sogar wie im letzten Jahr wieder ein Bierchen mit Tora Bushido trinken. Der Mann ist nämlich abgesehen davon dass er in EVE die Pest im Quadrat ist ansonsten ein echt netter Typ. Ich glaube genau das macht EVE aus. Seine Community. Ingame kann man sich bis aufs Blut hassen, aber im Real Life steht man dann gemeinsam an der Theke eines Irishen Pubs in Reykjavik und trinkt ein 7 Euro Guinness.

Den Pubcrawl werde ich mir dieses Jahr aber verkneifen. Ich war damals sehr enttäuscht, denn ich hatte mehr erwartet als ich bekommen hatte. Vielleicht hat ja der ein oder andere deutsche Pilot Lust sich einfach ran zu hängen. Schön wäre es auch wieder meine ganzen Blogger-Kollegen zu treffen.

Ganz besonders freue ich mich schon auf das Treffen mit den deutschen DEVs am Mittwoch Abend in einem netten kleinen Lokal. Im letzten Jahr gab es kleine Leckerein und auch EVE Bier zum probieren. Dabei konnte man mit Shadowcat und Phantom und auch anderen DEVs einen netten Schnack halten. Zuvor werden wir versuchen auch bei der Stadtführung von Achanjati mit zu machen, die ihr Ende genau vor der Location findet wo man die deutschen DEVs dann im Anschluss treffen kann.

Ich werde des öfteren mal per #tweetfleet über Twitter unseren Standort preis geben. Wer Lust hat sich auf ein Bierchen zu uns zu gesellen kann dies gern tun. Eine Station haben wir auf jeden Fall wieder eingeplant. Das „Drunk Rabbit„, sowie der „Chuck Norris Grill“ wo man den Roundhouse-Kick Burger bestellen kann. In der Nähe von CCP gibt es noch eine Burgerbude wo ich auf jeden Fall wieder den „Kevin Bacon Burger“ essen muss.

Am 01.04 werden wir erst mal bei Memphis Vaille „angrillen“ und dann einen Tag später gesammelt nach Reykjavik aufbrechen. Eigentlich sollte der Hinflug morgens und der Rückflug gegen Mittag gehen, aber Airberlin hat sich anscheinend gedacht dass Nerds lieber spät Abends/Nachts fliegen. Also hat man unseren Hinflug auf 21.45 Uhr und den Rückflug auf 0.30 Uhr gelegt. Ich packe mir für den Flug besser mal ein Hörbuch auf mein iPhone und nehme mein Nackenhörnchen mit. Auf Nachtflügen werde ich immer so müde.

Wir sehen uns in Island…

Mrz 25

Fratzengeballer

Noob-Fleet PVP vs. Das Fornax Protektorat – 0:3, aber mit jeder menge Spaß

Gestern war es endlich soweit. Die erste abgesprochene Begegnung der Noob-Fleet mit einer Nullsec-Allianz stand auf dem Programm. Pünktlich um 19 Uhr begann ich mit meinem Vortrag über PVP-Flotten, welchen ich auch in das Netz streamte. Die Piloten lauschten knapp 1h meinen Ausführungen zum Thema PVP Flotten, deren Komposition und den Kommandos die man in einer Flotte so verwendet. Ich muss immer wieder sagen: Die Leute ertragen mein unendliches Gesabbel jedes mal mit einer stoischen Ruhe.

Als ich gegen 20 Uhr mit meinem Vortrag durch war übergab ich die Flotte an Dragoon Caredaan und dann dockten wir in Jita ab, um uns auf den Weg nach Friggi, dem Sammelpunkt der Flotte zu machen. Auf unserem Teamspeak Server hatten wir für unsere Nullsec-Partner extra einen neuen Kanal auf gemacht und so kam es dass die Piloten des Fornax Protektorat zu uns gesellten. Die Stimmung in der 26 Mann umfassenden PVP Flotte war gut. Alle waren gerüstet und waren heiß darauf ins Gefecht zu ziehen.

Auf dem Weg nach Friggi. Die Noob-Fleet

Mit Fornax hatten wir vorher abgesprochen dass die FC’s nicht beschossen werden, damit sie in Ruhe ihre Flotten kommandieren können. Weiterhin durften keine PODs abgeschossen werden. Das ermöglichte es uns den Kampf weiter zu verfolgen. Am Gate nach Ihakana trafen wir auf Fornax. Die kamen in einer zwar zahlenmäßig unterlegenen, aber dafür gut durch komponierten Gila Flotte. Es war Zeit vor dem Gefecht noch schnell Pampers an unsere Piloten auszuteilen.

Als wir endlich im Zielsystem waren starteten wir die erste Runde. Als Doctrine hatten wir Schild Fregatten bis Battlecruiser vorgegeben und so hatten wir eine kunterbunte Schild-Gerümpelflotte. Ich selbst saß in einer Hurricane namens „Fratzengeballer #1“. Zuerst sah es gar nicht so schlecht für uns aus. Leider wendete sich das Blatt als der FC der Gegner sein Problem mit den Drohnen in den Griff bekommen hatte. Der erste Fight ging richtig lange, allerdings unterlagen wir 0:1.

POD Abschießen verboten. So konnte man entspannt zuschauen.

Ich hielt recht lange durch, aber am Ende landete ich dann im POD. Dragoon merkte am Schluss gar nicht dass er ganz allein war. Er gab immer noch primaries vor, bis dann irgendjemand meinte „Wir sitzen alle in PODs“ und er dann darauf entgegnete „Ach, das erklärt warum die alle auf mich schießen“. Das Gelächter war groß, die Stimmung war klasse.

Kurz darauf trudelten auf meinem Konto etwas über 1 Milliarde ISK ein. Alles Spenden von den Fornax Piloten. Ich war gelinde gesagt echt platt. An dieser Stelle einen echt fetten Dank an die Fornax Pioten. Die Kohle geht 1:1 in unsere PVP-Flotten. Ein echter Kracher. Dankeschön \o/

Wir stiegen alle in neue Schiffe und machten uns an die nächsten Runden. Es war ein Riesen Spaß und mir machte es nichts aus dass ich Millionen im Minutentakt verbrannte. Der Gewinner durfte das Loot behalten. So war es abgemacht. Das zusammen spiel mit Fornax war richtig klasse. Alle hielten sich an die Vereinbarungen und die Fights gingen nach jeder Runde weiter.

Letzte Runde in der Naga

In der letzten Runde entschieden wir uns wegen der echt schnellen Gilas auf Long-Range und brachten ein paar Nagas aufs Grid. Es war eine nette Idee, aber wir waren dennoch zum Scheitern verurteilt. Die Gegner nahmen uns mühelos auseinander. Ich hatte auch ein wenig zu viel Zielwasser getrunken und hätte eh nicht mehr fliegen dürfen. Wenn mich Concord angehalten hätte, wäre der Lappen weg gewesen. Wie dem auch sei, am Ende platzten wir alle. Es war schon recht spät und die Leute waren auch langsam müde. Zeit aufzuhören.

Wir verabschiedeten uns voneinander und jeder zog wieder seiner Wege. Das erste PVP Event mit Fornax war ein voller Erfolg. Ich hatte schon lange nicht mehr so einen Spaß und freue mich jetzt schon wie ein Schnitzel auf das nächste Zusammentreffen.

Meinen Dank vor allem an Nakor Fubar, DerOdin und Dragoon Caredaan für die ganze Organisation und natürlich vielen Dank an more then SERI0US BUSINESS und Das Fornax Protektorat für den tollen Abend.

Das Fornax Protektorat

more then SERI0US BUSINESS

Mrz 24

Aufs Maul

Heute Abend klatscht es. Noob-Fleet vs. Nullsec Allianz.

Wir haben lange darauf hin gearbeitet und heute Abend ist es soweit. Eine Premiere, könnte man sagen. Die Noob-Fleet geht in ihr erstes abgesprochenes Gefecht gegen eine Nullsec-Entität. Zusammen mit unseren Partnern werden wir unweit von Jita die Klingen kreuzen und uns gegenseitig mal so richtig die Lampe frisieren.

Geflogen werden kann alles von der Fregatte bis hin zum Battecruiser. Wir werden heute Abend eine Schild-Doctrine fliegen. Wie immer sind wir auf der Suche nach Logistic-Piloten, die unsere tapfere Noob-Flotte gegen die Nullsec-Profis hoch reppen und am leben halten.

Ich für meinen Teil habe drei gefechtsbereite Hurricanes namens „Fratzengeballer 1-3“ nach Jita verlegt und kann es kaum erwarten. Wir haben im Vorfeld ja darum gebeten dass die Leute sich entsprechend Schiffe zum Umsteigen nach Jita bringen sollen. Wir hoffen auf einen guten Fight.

Wie immer wird es am Anfang für die Noobs meine berühmt-berüchtigte Powerpoint-Orgie Einführung in die Welt der Flottenkommandos geben, so dass auch der kleinste Noob mit den notwenigen Grundregeln versorgt sein wird.

Unsere Gegner werden sich auf uns einstellen, so dass der Kampf ausgeglichen sein wird. Wir wollen gerade den Noobs unter Euch zeigen wie das mit der Taktik bei zwei gleich starke Flotten geht und wie viel Spaß man dabei haben kann. Für heute Abend empfehlen wir aber zur Entspannung auch den Konsum von Hopfen-Smoothies, Hopfenblütentee oder Gerstenkaltschalen nebst Salzgebäck in Form von Chips.

Das Kommando hat heute Abend unser PVP Direx Dragoon Caredaan, dem ich hier ganz besonders für die Organisation danken möchte. Er hat im Hintergrund ganz schön gerödelt und ich freue mich dass wir heute die ersten Früchte ernten werden.

Das Fornax Protektorat

Auch unseren Nullsec-Partnern vom Fornax protektorat einen lieben Dank. Wir hoffen ihr habt genau so viel Spaß bei der Sache wie wir.

Also dann, wir sehen uns in Jita. Heute Abend 19 Uhr. Selbe Stelle, selbe Welle. Ingame findert ihr uns unter „NOOB-FLEET“ und unserem Teamspeak-Server: POD-EXPRESS.DE

Wir freuen uns auf euch.

Mrz 18

Noob-Fleet Web-Service

Bringt zukünftig jede Menge Infos und Fittings für die Noobs. Die Website NOOB-FLEET.DE

Die Noob-Fleet hat sich dank der vielen Unterstützer gut gemacht und ist neben den anderen Community-Flotten zu einem der Highlights geworden. Gerade unsere Mining-Flotten genießen bei den Piloten ein hohes Ansehen und auch die Liste der Unterstützer ist sehr lang. Neben dem Mining und dem Missionrunning wollen wir aber auch verstärkt auf den Sektor des PVP gehen. Dazu haben wir mit diversen Nullsec-Partnern Gespräche aufgenommen, um den neuen Piloten einen guten Eindruck in das Nullsec-PVP zu ermöglichen und evtl. auch Kontakte zwischen interessierten Noobs und den Rekruteuren der Nullsec-Entitäten herzustellen.

Auf NOOB-FLEET.DE werden wir euch neben den aktuellen Terminen auch viele Fittings für das Mining, das Missionrunning und vor allem für unsere PVP-Flotten zur Verfügung stellen.

Gepflegt wird die Website von Dragoon Caredaan, unserem PVP FC und SIW Direktor. Er wird die Site in Eigenregie designen. Ich werde ihn in PVE Dingen unterstützen und gemeinsam wollen wir euch so eine Plattform bieten, die euch mit allen Informationen versorgt, die man zur Teilnahme an einer unserer Noob-Fleets benötigt.

Wie das ganze am Ende aussehen wird kann ich euch leider noch nicht sagen. Das Design liegt komplett in Dragoons Händen. Ich bin selbst sehr gespannt was da am Ende bei raus kommt. Schauen wir mal und lassen wir uns überraschen. Die Website wird unter der URL http://noob-fleet.de erreichbar sein. Macht euch schon mal Bookmarks.

Mrz 15

Noob-Fleet: PVP (Fregatten bis Battlecruiser)

Geht am 24.03.2017 in einen abgesprochenen Fight. Die Noob-Fleet.

Wir hatten es damals schon angekündigt und mussten im letzten Moment dann doch absagen. Es war aber nicht vergessen und dank der vielen Zuschriften bei denen sich einige Nullsec-Allianzen bei uns vorgestellt und ihr Interesse bekundet hatten, haben wir einen ersten Fight ausgemacht. Das ganze ist ein Testballon um zu sehen wie sich abgesprochene Fights mit etwa gleicher Truppenstärke bewähren werden.

Gestern Abend hat Dragoon Caredaan die Modalitäten mit dem FC der Gegner ausgehandelt und ein Termin wurde auch schon festgelegt. Am Freitag dem 24.03.2017 ab 19 Uhr startet die Noob-Fleet in ihren ersten abgesprochenen Fight. Die Vorteile eines abgesprochenen Kampfes liegen auf der Hand. Man erspart sich das stundenlange herumsuchen nach passenden Gegnern und man läuft nicht Gefahr von einer Ub3r-Truppe geblobbt zu werden.

Zwar hat man so nicht den Nervenkitzel wenn man z.B. von einer überlegenen Flotte eingekesselt und gejagt wird, oder das Kribbeln wenn man einen Gegner aufspürt und jagt, aber die Noobs haben so die Möglichkeit die Vorteile eines gleichgewichtigen Kampfes zu erleben. Schließlich wollen wir sie langsam an das harte und echt unfaire PVP-Leben im Nullsec heran führen.

Wir werden Schild Fregatten bis Battlecruiser fliegen. Gesammelt wird sich im Jita IV – Moon 4 – Caldari Navy Assembly Plant und nach einer kurzen Ansprache meinerseits geht es dann in das eigentliche Zielsystem, wo wir auf unsere Gegner treffen werden. Ich rate allen Piloten sich mehrere Schiffe nach JIta zu stellen, damit ihr „reshippen“ könnt wenn ihr auf dem Schlachtfeld drauf geht.

Die Eckdaten lauten wie folgt.

Treffpunkt: Jita IV – Moon 4 – Caldari Navy Assembly Plant um 19 Uhr DE / 18 Uhr CET
Schiffe: Schild Fregatten bis Battlecruiser (alles erlaubt)
FC: Dragoon Caredaan
Teamspeak: pod-express.de (Channel: Noob-Fleet)

Ihr könnt die genauen Details auf der NOOB-FLEET Website und im offiziellen EVE Online Forums-Thread nachlesen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Mrz 14

Oh mein Gott. Es ist voller Bubbles!

Spammt Bubbles im Wurmloch. Der Neo.

Langsam leben wir uns im Wurmloch ein. Es ist nicht einfach, denn jeder der mich ein paar Tage kennt, der weiß dass ich außer dass ich ideenlos eine POS Umkreise mit einem Wurmloch nicht viel anfangen kann. Allerdings ist gerade Krieg und in Curse hängen PL herum, was einen Ausflug zum Angeln ans Utopia Gate erschwert. Es ist also an der Zeit etwas Initiative zu zeigen und sich mit dem WH anzufreunden. Meine bisherigen Versuche in diese Richtung waren eher mau. Man muss nur meine Ex-Corp fragen. Die haben bestimmt die ein oder andere „Neo umkreist eine POS“ Story auf Lager. Wie dem auch sei. Ich musste etwas unternehmen, also machte ich mich daran die ersten kleinen Schritte im WH zu machen.

Zusammen mit den anderen üben wir uns im Wurmloch-Leben. Leicht ist es nicht. Ich habe mich mittlerweile mit den Scannern angefreundet und schaffe im besten Fall den Scan einer neuen Signatur in 2 Zügen. Meist sind es aber dann im Schnitt 3 Züge bis ich die Signatur auf 100% habe. Ich habe zwar alles auf V, aber für manche Sachen braucht man ja auch etwas Talent. Ich bin, was das Scannen angeht da eher ein Fall für die Sonderschule.

Mit Tripwire spielen wir auch gerade herum, aber für eine Truppe die sich aktuell noch nicht weit durch die Chains bewegt ist es -noch- verzichtbar weil wir unsere Aktionen zunächst auf das benachbarte Static C4 und den HS Eingang beschränken.

Lernt Sabre fliegen. Der Neo.

Mir persönlich hat es ja schon immer das Smallscale PVP angetan und wenn nicht eine fette C4 Roaming Gang durch unser WH braust widmen wir uns den Piloten, die in etwa in unserer Truppenstärke auftauchen. Ich habe zu diesem Zweck mehrere kleine PVP Schiffe ins Wurmloch gebracht. Die letzte Zeit fliege ich unheimlich gern eine Sabre. Das Schiff hat etwas und langsam werde ich recht gut darin sie einzusetzen.

Wenn ich eine Interdiction Probe starte

Das gute an der Sache ist, dass selbst Dragoon Caredaan mit ins WH gekommen ist. Der Mann kann mit Wurmlöchern in der Regel noch weniger anfangen als ich, aber langsam findet auch er Gefallen daran und wagt sich weiter durch die Chains als irgendjemand sonst. Wenn man mit Dragoon Caredaan unterwegs ist, dann merkt man schnell dass der Mann ein Faible dafür hat den Space mit Interdiction Probes voll zu schmeißen, bis der Gegner resigniert und sich erschießen lässt. Auch ich habe langsam Gefallen daran gefunden die Sabre zu fliegen und gestern hat sie mir schon die ersten -wenn auch sehr kleinen- Erfolge beschert.

Mutiert zum Trucker. Kel Rashem.

Wo wir grade bei der Sabre wären. Als ich sie ins WH brachte ging ich davon aus dass ich mit 20 Interdiction Spheres locker auskommen würde. Wie oft würde ich schon die Gelegenheit bekommen etwas zu verbubblen? Nun, zwei Tage später waren meine Bubbles alle. Aus diesem Grund gab ich eine Bestellung bei Kel Rashem, dem NPC-Corp Piloten auf. Ich denke mit 500 Bubbles werde ich die kommenden Tage auskommen.

Was ich mich noch trauen muss ist z,B. solo mit der Prospect ein wenig Gas schnüffeln, oder mich auch mal tiefer in die Chain wagen als ich das zur Zeit noch mache. Auch wird der Wunsch größer mal bei den Sleeper-Flotten mit zu fliegen. Aktuell sind wir noch zu unkoordiniert um da regelmäßige Flotten auf die Beine zu stellen, aber hey, wir sind was das hier angeht auch noch Noobs.

Bei aktuell drei Highsec-Kriegen ist das Leben im Wurmloch eine nette Alternative. Was bleibt auch anderes übrig? Ich halte mich bei Highsec-Kriegen an meine eigene GUIDE und wie ich sehe machen es die restlichen Schweinchen auch so. Im Highsec kann ich mich dank Kel Rashem problemlos bewegen. Dazu brauche ich Neo nicht. Die meisten anderen Schweinchen haben ebenfalls Alts mit denen sie im HS herum gondeln. Dazu reicht in der Regel sogar ein Alpha.

Geld verdiene ich noch keines im WH. Ich konzentriere mich erst mal auf das Scannen und auf Smallscale PVP. So lange ich nicht pleite bin sehe ich erst mal keinen Grund Gas abzubauen oder Sleeper klatschen zu gehen. Aber Geld verdienen war ja im Highsec auch nicht mein Antrieb. Schauen wir mal wie sich das hier im WH so entwickelt.

Mrz 12

27 Tage

Wird gerade vom Alt geskillt. Die Fenrir.

 

Die Serie an Kriegserklärungen reißt nicht ab. Ich habe mich dazu entschlossen Neo aus der Schussbahn zu nehmen und ins Wurmloch umzusiedeln. Stattdessen wird mein Alt „Kel Rashem“ seine Highsec-Aufgaben übernehmen. Kel Rashem ist in einer NPC-Corp und somit für hauptberufliche Kriegserklärer wie das Marmite Collective und PIRAT einfach unerreichbar.

Kel wird in Zukunft die Noob-Fleets leiten und nebenbei ist er auch noch der Frachterpilot für Neo. Mit Neo werde ich nur noch zu Friedenszeiten im Highsec aktiv sein. Kel Rashem wird zu Kriegszeiten dafür sorgen dass es Neo im Wurmloch und auch im Nullsec an nichts mangeln wird.

Dazu skillt Kel gerade auf die Fenrir, den Minmatar Frachter. In 27 Tagen ist es so weit, dann kann er sie fliegen und wird von der Mammoth direkt in einen richtigen Frachter umsteigen. Ist dies erst erreicht wird Kel weiter in Richtung Sprungfrachter skillen um so auch Lieferungen in den Nullsec zu erledigen. Natürlich passt eine Fenrir nicht in unser Wurmloch hinein. Das muss sie aber auch gar nicht. Da wir einen Static Highsec Exit haben muss sie nur bis vor die Tür liefern. Den Rest schaffen wir dann mit kleineren Schiffen in unseren Alts nach Pandora.

Ich persönlich halte das System mit dem man anderen in New Eden den Krieg erklären kann für überarbeitenswert. Es sollte nicht möglich sein unbegrenzt viele Kriegserklärungen auszusprechen. Es sollte meiner Meinung nach genau dort eine begrenzte Anzahl geben. So würde wenigstens gewährleistet dass man als Krieg erklärende Partei seine Gegner weise wählt und nicht einfach halb New Eden mit einem Krieg überschütten kann.

Kel sitzt nun erst mal in Amarr auf der Schulbank. In knapp 30 Tagen kann er dann mit dem Lieferbetrieb für die Schweine im Weltall GmbH beginnen. Glücklicherweise haben wir einige Alts die einen Frachter oder auch eine Bowhead fliegen können und ich habe nun endlich einen Grund Kel auf irgendetwas zu skillen.

Mrz 10

Belagerung

Werden von Schweinen belagert : „New Odor“.

Nach mittlerweile drei Wochen Krieg und einem sehr belebten Wurmloch-Leben sind aus einigen Schweine-Piloten ganz passable blutgierige PVP-Piloten geworden, die es sich nicht nehmen lassen im aktuellen Krieg dann auch mal in etwas schlankes zu steigen um dem Aggressor die Stirn zu bieten.

Als „New Odor“ sich dazu entschied neben uns noch 23 anderen Corps den Krieg zu erklären hatten sich die erfolglosen Ninja-Looter wohl gedacht dass man einfach das Geschäftsmodell von Truppen wie PIRAT, Marmite Collective oder gar von CODE übernehmen könne. Dass sich einer der Kriegsgegner anschickt sich zu wehren hatte man wohl nicht auf dem Schirm. Vielleicht hätten sie lieber auf etwas anderes umschulen sollen. Veilleicht auf Webdesigner-Gehilfe oder sowas. Als Killer sind die Leute jedenfalls echt lausig.

Kurz vor der heißen Phase des Krieges schaffte ich einiges an Kriegsgerät in die Sternensysteme in denen sich die illustre Truppe in der Regel aus ihren Schiffen schälen lässt und wartete an der lokalen Stationsbar bei einem Bierchen auf meine werten Mitschweine. Währenddessen folgte ich in einer schicken kleinen Ares dem Kriegsgegner in seiner Oracle von Zitadelle zu Zitadelle und von Station zu Station. Er war nie allein und das sollte er auch wissen. Ein paar Dockingspielchen später stellte er fest dass er mit seinem Sniper-Dreirad meiner Ares nichts anhaben konnte. Er kam einfach nicht auf Range, also lies er es und dockte. Ich setzte mich wieder an die Bar und trank ein Bier.

Verpflegung für einen netten Camping-Abend im System der Gegner

Es dauerte nicht lange und die ersten Frontschweine (Ich liebe diese Wortspiele) gesellten sich zu mir. Unter anderem auch Dragoon Caredaan, welcher sich immer freut wenn er jemanden über den Haufen schießen kann, zeigte das meiste Sitzfleisch. Am ersten Abend sprang er in das System wo drei der Gegner online waren. Die loggten vor Schreck sofort aus.

Aber Dragoon hat Geduld und versammelte sich und seine neutralen Alts um die Angel auszuwerfen. Da unser Kriegsgegner seine Primetime anscheinend zu in Deutschland nachtschlafender Zeit und Dragoon das meiste Sitzfleisch hat, sahnte er auch dem ersten Kill ab. Der Kollege namens (Oh man, ich kann nicht mehr) „New Eden God“ dockte ab, ging mit seiner Oracle auf einen seiner Sniper-Spots. Da hatte er die Rechnung aber ohne Dragoon gemacht. Eh er sichs versah hatte Dragoon ihn ausgescannt, angewarped, getackled und hat ihm das Schiff vom Pod gestrippt.

Peng! Der erste Klatsch und seit bestehend er Schweine im Weltall GmbH der erste Kill in einem Krieg. Neben dem Orden „Jaqueline der Woche“, welcher an Schweine ausgegeben wird, die sich während eines Krieges aus einem Indu oder einem Missionsschiff schießen lassen haben wir nun auch den „1st Blood Orden“. Der wird Piloten verliehen, die in einem Krieg den ersten Abschuss eines Gegners schaffen.

Ich frage mich nach wie vor warum uns dieser Typ den Krieg erklärt hat. Normalerweise würde es uns nicht jucken. Wir würden einfach unser Ding durch ziehe, weil die Chance auf ein Gefecht eher unwahrscheinlich ist. Dieses mal ist aber etwas anders. Ich glaube die Schweine haben nach drei Wochen keine Lust mehr den Kopf einzuziehen und sich im WH zu verkriechen. Die wollen was ab ballern und wer kann es ihnen nach drei Wochen Krieg auch verübeln.

Ich für meinen Teil finde langsam Gefallen an der Sache.

Mrz 07

Stell dir vor es ist Krieg und WTF?

Hold the Door mit New Odor, Hodor!

Es war Montag. Der Krieg gegen Tora Bushido und seine HighSec Stargate-Dümpel-Truppe neigte sich mit einem Endstand von 0:0 dem Ende zu. Die Schweinchen haben es sich während des Krieges im Wurmloch sichtlich gut gehen lassen. Ich für meinen Teil war im RL wieder mal viel unterwegs, so dass ich nur einen Abend wirklich mal den Kopf aus dem Fenster meiner Prospect in eine Gaswolke halten konnte, nachdem ich diese vorher mit einer alten Tengu vom Sleeper-Scum gesäubert hatte. Alles in allem waren die zwei Wochen Krieg gegen PIRAT und das Brotaufstrich-Kollektiv recht gut verlaufen. Wir hatten ein paar Verluste bei PIRAT was dann die sabbernden Aasfresser von Marmite auf den Plan rief, aber die gingen dann leer aus.

Die Concord Mail über die Beendigung des Krieges gegen Marmite war schon eingetroffen und gegen 17.30 EVE Time sollte dann der Krieg gegen den Brotaufstrich der Geschichte angehören.

Doch nur ein paar Minuten vor Kriegsende blinkte etwas unten Rechts in meinem Sichtfeld auf. Die dritte Kriegserklärung in Folge. Ich bin ja kein Verschwörungstheoretiker aber jetzt wurde selbst ich etwas nachdenklich. Hatten wir jemandem so derbe ans Bein gepinkelt dass er sich in EVE auf nichts mehr konzentrieren kann, als Mercs mit Kriegserklärungen gegen uns zu beauftragen? Vielleicht war es ja der Monokelmann, der es nicht fassen konnte dass keiner seine Stories glaubt. Ich wusste es nicht und mir ist es auch egal.

Ich machte mich daran heraus zu finden was es über die neuen Kriegsgegner zu erfahren gibt. EVE Who war nicht Up-To-Date. Demnach war die Corp geschlossen und hatte 0 Mitglieder. In der Join History fand ich aber alle Charnamen der New Kids on the Block Truppe.

Wenn es „in der Familie“ bleibt…

Mal abgesehen vom (Ich kann nicht mehr) „New Eden God“ und „I am UnDead“ scheinen alle aus der selben Familie zu stammen. Was ich hier sehe sind maximal 3 echte (wohl eher nur einer) Menschen, die zusammen 10 Chars spielen. Neugierig was für Superkiller das denn sind klickte ich auf den zKillboard Link. Hätte ich doch bloß vorher nicht an meinem Kaffee genippt, denn dieser sprudelte mir bei meinem aufkeimenden Lachanfall mit Schallgeschwindigkeit aus der Nase auf den Monitor.

100% Snuggly. Echte Kuscheltypen.

Spätestestens JETZT hatte ich ein großes „WTF?“ in einer Comic-Gedankenblase über meinem Kopf schweben. Hatte der Mensch einfach nur einen seltsamen Todeswunsch? Sitzt er vielleicht mit einer Ledermaske auf dem Kopf und einem roten Gummiball im Mund vor dem Rechner während er EVE spielt und bekommt den Kick wenn er aus seinen Corvetten geschossen und gepoddet wird? Und was hat sich der „New Eden God“ dabei gedacht als er seine Abbadon allein gegen eine Zitadelle führte und die kurzerhand mit ihm den Boden wischte um kurzerhand später noch mal von einem Spieler in einer fast unegfitteten Abbadon wieder ins Gras zu beißen?

New Hodor wie ich die Truppe nun nenne zählt sich zu CODE, ist aber kein Mitglied der Allianz. Macht aber stattdessen ordentlich Werbung für CODE. An dem Abend hat „New Hodor“ (Ich liebe diesen Namen jetzt schon) noch 23 weiteren Corps den krieg erklärt.

Eigentlich würde ich mir jetzt den Spaß machen und den Typen pausenlos in Uedama über den Haufen zu schießen, aber das Problem an der Sache ist dass er anscheinend die Uhr nicht lesen kann. Ansonsten hätte er festgestellt dass wenn er seine Primetime hat, wir alle tief und fest schlafen. Mit ein paar Ausnahmen ist der Typ nämlich nur von 0 bis 4 Uhr in der Früh online, was wohl bedeutet das unser Hodor wahrscheinlich irgendwo von der Pazifikküste der USA stammen könnte.

Ab und an erwischt man ihn aber auch mal zu europäischen Zeiten. Vielleicht habe ich ja Glück…

Mrz 04

11 Jahre Voll-Horst

Wurde 11 Jahre alt. Der Neo.

Man reiche mir einen Rollator und zeige mir den Weg zum nächsten Caldarischen Bitter-Vet-Altenheim. Wie ich soeben festgestellt habe, hatte ich am Donnerstag meinen elften Geburtstag. Das ist einfach unfassbar. Wie konnte mir das entgehen? Setzt etwa schon die Demenz ein? Werde ich Senil? Brauche ich eine Flatrate auf Voltax oder Ilja Rogoff Knoblauch-Pillen? Man weiß es nicht.

Nun bin ich schon seit 2006 ein Bestandteil von New Eden. Es gab Höhen und Tiefen. Ich lernte viele Leute kennen. Ich habe durch EVE Online neben ein paar echten RL-Freunden auch jede Menge ingame Feinde dazu gewonnen, habe durchzockte Nächte genau so erlebt wie Phasen wo ich EVE Online nicht mehr sehen konnte. Kurz gesagt: Es war echt alles dabei: Spaß, jede Menge Drama, Wut, Zorn und das geniale Gefühl das man hat wenn man mit einem Gegner regelrecht den Boden wischt.

 

So sah mein Lieblingsgame 1997 bis 2001 aus. Interstate 76

Kein Spiel mit Ausnahme von Activisions „Interstate 76„, welches ich massiv online spielte, hat es jemals geschafft mich länger als vielleicht eine Woche am Rechner zu fesseln. Ich blicke zurück auf 11 turbulente Jahre in New Eden und ich bedanke mich ganz herzlich vor allem bei CCP für dieses wundervolle Spiel, welches ich nun mittlerweile 1/4 meines Lebens spiele, bei meinen Freunden die ich durch das Spiel kennen lernen durfte und auch bei meinen zahlreichen Feinden, denn gerade die sind der Beweis dafür dass ich meine Sache als ältester Noob von New Eden richtig mache.

Auf weitere 11 Jahre mit EVE Online und euch. Ich freue mich darauf.

Ältere Beiträge «