Jun 24

Ein Monat im 0.0

Im Warp mit einer Naglfar und einer Chimera. Mittlerweile fast Standard…

Ich war schon ein paar mal im 0.0. manchmal sogar für längere Zeiträume. Das erste mal damals mit der Freelancer Coalition für gute sechs Monate. Dann, ein wenig später mit Sensus Numinis für ein paar Wochen und zuguterletzt zusammen mit der RAZOR Alliance in Tenal/Venal und am Ende in der Drohnenregion.

Eigentlich wollte ich nie wieder in den 0.0 ziehen. Ich hatte dort nie richtig Fuß gefasst. Man benötigt die richtigen Leute um sich herum, damit es im 0.0 auch wirklich klappt. Meine damalige Truppe, die EMSI hatte sich leider für ein Leben im Wurmloch entschieden. Das war so gar nicht meine Welt und so kam es dass ich wieder im Empire strandete.

Als jedoch aus meiner Corp immer mehr Stimmen laut wurden die sich ein Leben im 0.0 vorstellen konnten und ich auch sah dass Leute wie Dragoon Caredaan oder Tigerhai13 es langsam satt hatten nur alle 2 Wochen mal einen abgesprochenen PVP Fight gegen 0.0 Bewohner zu machen keimte auch in mir der Wunsch es noch mal zu versuchen.

Wie ich schon sagte, die richtigen Leute muss man um sich haben und die habe ich in meiner Corp definitiv. Punkt eins war damit schon mal abgehakt. Ich würde also mit den richtigen Menschen ins 0.0 ziehen. Da man als Corp allein im 0.0 aber glatt überfahren wird musste nun eine Allianz her, die A.) so verrückt ist und sich mit uns Schweinen einlässt und B.) dann auch noch menschlich zu uns passt. Mit unserem Noob-Fleet Sparringspartner DFP war der richtige Partner gefunden. Wir gingen das Risiko ein.

Die ersten Tage bestanden aus Logistik, dem studieren der Regeln und Gepflogenheiten, sowie der Doctrines der DFP und von der Legion, denn als Allianz sind wir Teil der Geminate Coalition. Die Orientierung fiel mir Anfangs schwer, doch seitens der Allianz bekamen wir alle Hilfe die wir brauchten. Wir lebten uns sehr schnell ein und langsam aber sicher fluppen die Dinge. Es sind in der Tat mehr Schweinchen in den 0.0 gekommen als wir anfangs geschätzt hatten.

Zwar mussten wir von Teamspeak auf Discord wechseln und ich musste schon zwei mal feststellen dass eine CTA auch keine Ausnahmen für die Noob-Fleet gemacht werden, aber dank meiner Schweinekameraden haben wir immer eine Lösung gefunden. Jüngst erst gestern als Nocturion, einer unserer Highsec-Bewohner die Noob-Fleet kurzfristig übernahm, damit der 0.0 Anteil der Schweine auf einer Max CTA Flotte teilnehmen konnte.

Wie fühle ich mich nach vier Wochen im 0.0? Nun, das kann ich eigentlich so beantworten: Zum ersten mal in den ganzen Jahren sehe ich selbst in Friedenszeiten -bis auf die Noobfleet- absolut keinen Grund in diesen Hexenkessel zurückzukehren. Da wo ich nun lebe habe ich alles was ich zum Leben benötige. Es gibt für mich mit Ausnahme der Noob-Fleet absolut keinen Grund einen Fuß ins Empire zu setzen. Selbst einkaufen kann ich aus der Ferne über unsere Tools und bekomme das Zeug wie bei Amazon vor die Haustüre in den 0.0 geliefert.

Die Regeln sind einfach: Ist der Typ im Local nicht „blue“, will er dir potentiell an dein Fell. Dank gut laufender Intelkanäle habe ich die Thanatos gedockt noch wenn der Neutrale noch 5 Sprünge weit weg ist.

Ein Leben im 0.0? Kann ich sehr empfehlen, aber ganz wichtig ist: Wenn ihr geht, dann stellt sicher dass ihr ein gutes Team um euch habt und dass ihr Teil der richtigen Allianz seid.

1 Kommentar

  1. Ich hab auch ein Jahr im 0.0 gelebt. War in einer Renter-Corp und dementsprechend PvP in-affin waren die meisten Mitglieder leider.
    CTA gabs praktisch keine. Dazu kam auch die Sprachbarriere, da wir im Süd-Westen in von Russen kontrolliertem Space lebten. Dafür hat der Intel sehr gut funktioniert. Wer ein Auf den und auf neue Signaturen (Wurmlöcher) hatte, hat praktisch nie was verloren.

    Irgendwann ist dann NC und TEST in den Nachbarregionen eingezogen und hat eine Verbündete Allianz unserer Landlords aus ihrem Space befördert. Dann kamen immer öfter roaming gangs bei uns durch.
    Einmal war ich vorwitzig und drei Tengus waren in unseren Systemen unterwegs. Ich mit einer Hurricane. Und als dann eine Malediction eine Cyno gezündet hat und eine verdammte Nyx auf mich gedropt ist, wusste ich dass es Zeit war weiter zu ziehen. (Ich bin mit ausgebranntem MWD davon gekommen. Die krasseste Nahtoderfahrung bisher.) Die Nyx konnte übrigens unbehelligt wieder rausspringen.

    Jedenfalls habe ich dann mein sieben Sachen gepackt und bin eine Zeitlang allein durch Wurmlöcher getingelt. Nach dem Tod meiner Curse in einem Duell (klassisch an der Sonne) gegen einen Gila bin ich der (auch ziemlich coolen) Truppe beigetreten, war aber aufgrund RL die folgenden Monate nahezu inaktiv. Und jetzt sitz ich wieder im Empire.

    Ich schätze da geht’s mir ähnlich. Die richtige Truppe ist einfach noch nicht gefunden.

    So, jetzt aber genug der Geschichten.
    Ich wünsche viel Spaß im Null!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.