«

»

Jan 23

Null Toleranz

11

Wandelt auf Nullsec Pfaden. Der Neo.

Eigene Corp hin, eigene Corp her. Eigentlich war ich nie ein Anführer. Ich bin schon immer besser im folgen als im anführen gewesen. Das Highsec-Leben stieß mir trotz aller Freiheiten die ich hatte doch übel auf und so entschloss ich mich zu einem drastischen Schritt. Ich vererbte die Fat Shark an Kel Rashem, sorgte dafür das Grusim McFaust bei EMSI unter kommen kann und packte meine Koffer. Es war Zeit für etwas neues.

Schon vor ein paar Jahren hatte ich einen kurzen Ausflug zu „Sensus Numinis“ gemacht welche Teil von Evoke waren. Damals war ich einfach zu „jung“ um mit machen zu können, dennoch hatte mich der Gedanke an Large-Scale PVP nie ganz in Ruhe gelassen. Mit der EMSI war daran nicht zu denken. Erstens ist die EMSI zu PVE lastig und zweitens hatte sie an Nullsec nie ein wirklich langfristiges Interesse.

Nach kurzem überlegen stand mein Ziel fest. Es sollte nach ZET gehen. Dort fliegt mein alter EMSI Kumpel Memphis Vaille seit fast zwei Jahren sehr zufrieden mit. Der Bewerbungsvorgang war sehr komplex und glich in keiner Weise den flachen Strukturen der EMSI. Als ich endlich angenommen war konnte ich mich mit meiner Travel-Ares auf den Weg nach Venal machen und damit anfangen meine Jumpclones überall zu verteilen.

Wer denkt „Ich trete mal eben einer Allianz wie Razor bei“ dem sei gesagt dass es mit dem Beitritt zur Allianzcorp nicht getan ist. Nach dem Beitritt hat man erst mal einen halben Tag damit zu tun sich überall zu registrieren, die Comms einzurichten und sich mit allem vertraut zu machen. Allein der Lesestoff den man zu pauken hat kann einen mehrere Tage komplett in Beschlag nehmen. Ich jedenfalls habe Lesestoff bis zum Frühling.

2016.01.22.20.31.09

Don’t bump the fuckin‘ Titan

Meinen ersten Fight hatte ich gestern Abend und ich muss Euch sagen: Ich kam mir vor wie ein Kacknoob. Nach einigen Startschwierigkeiten (Wer hat das Kommando? Wo trifft man sich und was zum Henker wird eigentlich geflogen?) stand ich dann vor einer Avatar und wartete auf das Kommando zum bridgen. Danke noch mal an den Piloten der mir extra eine EVE-Mail mit dem Hinweis gesandt hatte dass ich 2k Abstand vom Titan halten möge. Ich kam mir vor wie ein kleiner Junge der mit lauter großen Typen mit läuft. Fehlte nur noch der Daumen im Mund. Für einen Smallscale PVP gewohnten Piloten war das für den ersten Einsatz echt too much. Danke an alle die mir mit Tipps zu Seite gestanden sind.

Dann ging es endlich los. Wir sprangen aufs Feld und Anfangs war es erst mal ein hin und her gewarpe. Beide Lager warpten quasi immer an einander vorbei. Vor lauter hinwarpen, ausrichten wegwarpen wurde mir schon ganz schwindelig. Irgendwann hatten wir uns aber dann gegenseitig da wo wir uns haben wollten und los ging das Geschnetzel.

Ich hatte anfangs Probleme zu verstehen welche Targets gecalled wurden und wurde auch einmal angezählt als ich in die falsche Richtung aligned war, aber es war dennoch ein Hammer-Spaß. Neben extremen Schwitzefingerchen wegen der Nervosität und dem typischen Zittern das man bekommt wenn das Hirn hektoliterweise Adrenalin ausschüttet fror ich trotz 22 Grad in meiner Bude vor Aufregung und brüllte die ganze Zeit „Wie geil ist das denn?“. Irgendwann beruhigte ich mich allerdings und kam so langsam wieder in die Spur.

Gegen Ende der Fleet hatte ich dann auch das Bier auf und hätte Concord mich kontrolliert hätte ich vermutlich meinen Lappen abgeben müssen. Da passte es dass wir wieder in unserem Staging-System direkt an der Station waren und ich meine Hurricane Fleet Issue docken konnte. Ich hätte gern mehr Screenshots gemacht aber ich war so dermaßen aufgeregt dass ich zu nichts gekommen bin. Demnächst gibt es etwas mehr zu sehen.

Alles in allem ist mein erster Eindruck von ZET und Razor dass alle ziemlich entspannt und nett sind. Im Kampf allerdings sind die Leute alle gerade heraus und konzentriert. Wenn man aus der Reihe tanzt bekommt man sofort eine Ansage, was ja auch richtig ist. Ansonsten baut noch einer Mist und das ganze Ding geht böse aus. Ich als zehn Jahre alter hauptberuflicher Carebear muss einiges neu lernen und mich auch an die Gepflogenheiten anpassen. Das wird aber problemlos klappen.

Ich bin gespannt und hungrig auf mehr.

6 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Bierat

    Willkommen bei den großen Jungs! Ging mir damals bei Test (2013) nicht viel anders.

  2. Degestus

    Der Neo als Befehlsempfänger im Null-Sec? Das kann ich mir ja mal gar nicht vorstellen.

    Da ich auch lange Zeit ein reiner High-Sec-Carebear war bin ich sehr gespannt auf weitere Berichte.

    Vor allem würde mich interessieren wie der Alltag im Null-Sec aussieht. Wie viele Flotten finden in einer Woche statt? Was macht man wenn gerade keine Flotte läuft? Wie verdient man sein Geld?

  3. Eli

    Du wirst das Null NIE wieder verlassen wollen. Ich hoffe unsere blauen blobs treffen eines Tages aufeinander. Schöne Grüße aus der SMA. ☺

  4. Trino

    Finde ich gut, dass du dir den Null mal ansiehst ! Bin gespannt wie du in einigen Wochen die Fleets beurteilst …

  5. Nakor Fubar

    Welcome Neo, Ich war echt überrascht als ich dich in RZR comms gesehn hab. Vor 2 1/2 Jahr war ich die total Noob und hast mich damalls viel geholfen. Vielleicht kann ich dir zurrück zahlen.

  6. Nakor Fubar

    Du solltest diese Tastatur zu legen :-)
    https://i.imgur.com/XcOsH.png

Kommentar verfassen